Galerie Hoffmann zeigt Sehnsuchtsorte

Print Friendly, PDF & Email

Rheda-Wiederbrück – Am 10. April eröffnet die Galerie Hoffmann in Rheda-Wiedenbrück die neue Ausstellung mit dem Titel „Sehnsuchtsorte“. Gezeigt werden Arbeiten von Esther Miranda und Marion Große-Wöstmann.

Einladung zur Ausstellung "Sehnsuchtsorte"

Einladung zur Ausstellung „Sehnsuchtsorte“

Sehnsuchtsorte kennt jeder, aber sie sind sehr verschieden. Für den einen sind sie weit weg, für den anderen menschenleer und für die Dritte dann in mitten von Megacities. Oft ist der Ort ein Innerer und spiegelt eine Sehnsucht nach einem Ort an dem man gerne sein möchte, aber nicht sein kann. Oder sogar Orte die in der eigenen Seele liegen.

Diesem Phänomen gehen die beiden Malerinnen in ihrer eigenen unverwechselbaren Art nach. Esther Miranda ist erstmals mit ihrer Malerei zu Gast. Die Spanierin ist in den Metropolen unter südländischem Licht unterwegs. Menschen, klar erkennbar und doch nur Typen und Passanten werden von ihr in diffuse Stimmungen und in das helle Licht des Südens getaucht. Marion Große-Wöstmann ist in weiten Meerlandschaften unterwegs. Ihre Menschen sind nur noch als Silhouette erkennbar, kaum mehr als entfernte Punkte in einer überwältigenden Landschaft.

Beide Künstlerinnen sind verschieden und doch malerisch-träumerisch unterwegs.

Die Ausstellung Sehnsuchtsorte wird am Sonntag, den 10. April 2016 um 11.30 Uhr in der Galerie Hoffmann Contempoary Art im Beisein der Künstlerinnen eröffnet.

Galerie Hoffmann Contemporary Art / Im COR Haus / Hauptstraße 74 / 33378 Rheda-Wiedenbrück

Telefon 05242 – 400623

www.kunstagentur-hoffmann.de

Speak Your Mind

*