Gravenhorst: Kabarett des puren Glücks

Print Friendly, PDF & Email

Hörstel – Nicht nur die klassische Musik ist sein Steckenpferd, sondern auch das Kabarett: Winfried Fechner, der bekannte und beliebte Moderator des Neujahrskonzertes, bringt das erste Kabarett ins DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst. Zusammen mit Stefan Keim, Autor, Kabarettist und Kulturjournalist beim WDR, präsentiert er am Freitag, 26. Februar, um 19 Uhr das „Kabarett des puren Glücks“. Mit dieser Veranstaltung startet das neue Format „Schräge Bretter“ im alten Zisterzienserinnenkloster.

Werden mit Sicherheit am 26. Februar die Gäste gut unterhalten: Winfried Fechner (links) und Stefan Keim

Werden mit Sicherheit am 26. Februar die Gäste gut unterhalten: Winfried Fechner (links) und Stefan Keim

In ihrem neuen Programm präsentieren Winfried Fechner und Stefan Keim die schönen Seiten des Seins. Sie jauchzen und jubilieren, hüpfen und hudeln. Und werden gerade deshalb oft ganz schön bissig. „Froschballett – Kabarett des puren Glücks“ ist ein Abend mit schrägen Schlagern, Sketchen aus dem prallen Leben und ein paar philosophischen Momenten, den man auf keinen Fall verpassen sollte.

Der Eintritt kostet zwölf Euro. Karten gibt es ab sofort im Vorverkauf im DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst, Klosterstraße 10 in Hörstel, Telefon 05459 – 91460.

DA Kunsthaus / Kloster Gravenhorst / Klosterstraße 10 / 48477 Hörstel

www.da-kunsthaus.de

WERBUNG

 

Speak Your Mind

*