Für Genießer: Acht Gastronomen am Weg

Print Friendly, PDF & Email

Westfalen – Der „Weg für Genießer“ ist ein 97 Kilometer langer Wanderweg, der immer entlang des Höhenzugs des Teutoburger Waldes von Borgholzhausen östlich von Bielefeld über Halle/Westfalen, das Wacholderschnaps-Mekka Steinhagen und den „westfälischen Fettfleck“ Versmold bis ins idyllische Werther führt. Zum Saisonstart 2015 sind  acht Gastronomiebetriebe entlang des Wegs am Teutoburger Wald offiziell zum Partnerbetrieb erklärt worden. Für Wanderer bieten sich dadurch einige Vorteile: Neben einem Genießerteller mit saisonalen Genießergerichten, den es in jedem Partnerbetrieb gibt, erhalten Wanderer, die mit einem Wanderpass unterwegs sind, in einem Partnerbetrieb ihrer Wahl ein kleines Extra als Bonbon.

Weg für Genießer

Unterwegs die Natur Genießen – so macht Wandern im Teuto besonders viel Spaß – Fotos Weg für Genießer

Zu den acht Partnerbetrieben zählen in Borgholzhausen Haus Hagemeyer-Singenstroth, in Halle das Rossini und der Gasthof Tatenhausen, in Steinhagen das Restaurant Graf Bernhard und der Landgasthof Steinhägerquelle, in Versmold Emils Wirtshaus und die Parklounge sowie in Werther das Restaurant Bergfrieden. Die Partnerbetriebe, biten nicht nur teilweise auch Übernachtungsmöglichkeiten an, sondern halten darüber hinaus Infomaterial für Wanderer bereit. Im Eingangsbereich weisen die Betriebe darauf hin, Partner des „Weg für Genießer“ zu sein.

Weg für Genießer

Die Strecken sind gut ausgeschildert

Der „Weg für Genießer“ bietet Wanderern nicht nur herrliche ausblicke in die Westfälische Bucht und in die norddeutsche Tiefebenee, sondern auch viele Sinnesüberraschungen am Wegesrand. Die Rastplätze entlang des Weges bieten jeweils spezielle Angebote zu den fünf Sinnen „Fühlen“, „Riechen“, „Schmecken“, „Hören“ und „Sehen“.

Weg für Genießer

Auch für unerfahrene Wanderer sind die Strecken gut zu bewältigen

Aufgeteilt ist der Weg in sechs Etappen, die zwischen elf Kilometer und 22 Kilometer lang sind. So haben Wanderer die Möglichkeit, den kompletten Weg am Stück auf einer mehrtägigen Wanderung oder aber auch etappenweise in Ganztages- oder Halbtageswanderungen kennen zu lernen.

Der Rundwanderweg bietet eine optimale Ergänzung zum Strecken- und Qualitätswanderweg „Hermannshöhen“, der die Traditions-Wanderrouten „Hermannsweg“ und „Eggeweg“ zusammenfasst. Beide Wanderwege bieten herrliche Naturerlebnisse für kurze oder längere Auszeiten im Teutoburger Wald.

www.geniesserweg.de

Speak Your Mind

*