60 fleißige Hufe und 30 neugierige Füße

Print Friendly, PDF & Email

Hufe und Füße unterwegs im Münsterland: Hoch zu Ross die historischen und landschaftlichen Schätze der Region entdecken und genießen. Seit knapp einer Woche befinden sich 15 Reiter aus ganz Deutschland und der Schweiz auf einem siebentägigen Ausflug quer durch die Region. Auf dem Plan stand nicht nur die Reitrouteneröffnung in Recklinghausen – am vergangenen Samstag haben sie noch das große VFD Fest in Reken besucht.

Hufe und

Abritt Robert: Robert Claus auf dem Weg zum nächsten Ziel

Regionale Identität, Jahrtausend alte Geschichte: Mehr als 100.000 Pferde und 1.000 Pferde- und Reiterhöfe zeichnen das Münsterland aus und machen es zur erstklassigen Pferderegion. Grund genug, die vielseitige Parklandschaft mit den Ausläufern des Teutoburger Waldes auf dem Pferderücken zu erkunden. Gerade richtig zur Reitrouteneröffnung in Recklinghausen, bekamen sie auf Burg Hülshoff bei Havixbeck die ersten Eindrücke von den historischen Spuren der bekanntesten westfälischen Dichterin, Annette von Droste-Hülshoff. Gemeinsam mit Marion Pleie, Projektmanagerin Pferderegion des Münsterland e.V., ritten sie vorbei an Wasserschlössern, Burgen und Herrensitzen.

Hufe und

Reiter der fs-spur vor der Burg Hülshoff – Fotos Münsterland e.V.

„Ich freue mich, dass die Reiter die Möglichkeit haben, diese historischen Eindrücke zu sammeln – das ist genau das, was wir auch mit der Münsterland-Reitroute erreichen wollen: Sie führt die Reiter vorbei an Sehenswürdigkeiten bei uns im Münsterland. Dort haben sie auch die Möglichkeit, die Pferde unterzubringen. Mein Dank gilt einerseits der Geschäftsführerin der Annette von Droste zu Hülshoff Stiftung, Frau Elisabeth Fraling, da die Reiter bis vor die Eingangstür reiten durften sowie dem Organisator des Ritts, Robert Claus.“ Claus ist verantwortlicher Leiter des Wanderrittes „fs- Spur“. Bei seinen überregionalen, mehrtägigen „Abenteuer-Wanderritten“ führt er die Teilnehmer über die schönsten und vielseitigsten Reitwege Deutschlands, Frankreichs, Luxemburgs, Belgiens, Italiens und der Niederlande.

Die 60 Hufe und 30 Füße waren bis zum 1. September  in der Region unterwegs. Ausgangs- und Zielort der siebentätigen Reise ist das Hotel Schmelting in Groß Reken. Zum Abschluss der Tour sind die Teilnehmer der 18. fs-Spur zu Gast auf dem großen VFD Fest. Dies findet anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Vereinigung der Freizeitreiter und -fahrer in Deutschland im FS Reitzentrum Reken statt. Auch der Münsterland e.V. ist dort mit einem Stand vertreten und freut sich auf die zahlreichen Besucher, ob zu Pferd oder zu Fuß.

MÜNSTERLAND e.V. / Airportallee 1 / 48268 Greven
www.muensterland.com

Speak Your Mind

*