Auf Schusters Rappen durch Westfalen

Print Friendly, PDF & Email

Westfalen – An besonderen Tagen im Sommer ziehen Hunderte von Menschen durch die schöne ostwestfälisch-lippische Landschaft. Sie alle folgen dem Lockruf, der mittlerweile zum geflügelten Wort geworden ist: “Kommen Sie mit, wandern Sie mit, wir freuen uns auf Sie.” Ob in Varenholz an der Weser oder an der Burgruine Ringelstein bei Büren – alljährlich bahnt sich ein riesiger Lindwurm seinen Weg durch die Wälder der Region.

Jedes Jahr aufs Neue finden sich begeisterte Wanderer zusammen, um mit dem WDR unterwegs zu sein. - Foto: WDR

Jedes Jahr aufs Neue finden sich begeisterte Wanderer zusammen, um mit dem WDR unterwegs zu sein. – Foto: WDR

Dieses Phänomen hat seit 20 Jahren einen Namen: WDR-Wandertag – mittlerweile ein fester Bestandteil der sommerlichen Veranstaltungen in Ostwestfalen-Lippe (OWL). 20 Jahre WDR-Wandertag, das sind mehr als 100 Wanderetappen oder rund 1.500 Kilometer kreuz und quer durch die Region. 1.500 Kilometer – das ist eine Strecke von Bielefeld nach Madrid. 20 Jahre WDR-Wandertag, das sind auch mehr als 60.000 Menschen, die sich mit uns bislang auf den Weg gemacht haben.

Ein echtes Event: Die Wandertage mit dem WDR. - Foto: WDR

Ein echtes Event: Die Wandertage mit dem WDR. – Foto: WDR

Im Jubiläumsjahr wandeln wir auf alten Spuren und kehren zum Ursprung zurück. Die erste Etappe startete vor 20 Jahren an der Sparrenburg in Bielefeld mit gerade mal sieben Wanderern, die sich im strömenden Regen bei Blitz und Donner auf den Hermannsweg machten. Am Ende der Premieren-Etappe aber bahnten sich die ersten Sonnenstrahlen durch die grauen Wolken und nun war klar: Dies war der Beginn einer langen Wanderung durch die Region.

Die zweite Etappe in diesem Sommer führt uns zum Schloss Rheder bei Brakel. Zur Anlage des ehemaligen Rittergutes gehört auch die Gräflich von Mengersen’sche Dampfbrauerei, die bereits in zehnter Generation Bierspezialitäten herstellt. Ganz in der Nähe liegt ein kleiner Ort, der „das Auge jedes Reisenden fesselt, inmitten tiefer und stolzer Waldeinsamkeit“. So beschreibt Annette von Droste-Hülshoff Bellersen in ihrer Meisternovelle „Die Judenbuche“ bereits im Jahre 1842. Und natürlich ist das touristische Musterdorf auch heute noch immer für eine schöne Wanderung ein lohnendes Ziel.

Zum Schluss der Wandertage sind wir zu Gast am Wasserschloss Wendlinghausen bei Dörentrup. Das geschichtsträchtige Anwesen derer von Münchhausen hatte oft einen zu Scherzen aufgelegten Gast: der sogenannte Lügenbaron war ein Vetter der Familie. Der englische Garten mit seiner Skulpturensammlung ist weit über die Grenzen des Lipperlandes hinaus bekannt.

Die vier Etappen sind jeweils 12 bis 15 Kilometer lang. Anmeldungen sind nicht erforderlich. Wer Lust hat, kann mitwandern: ob Groß, ob Klein, Alt oder Jung. „Kommen Sie mit, wandern Sie mit, wir freuen uns auf Sie.“

Die Jubiläumswanderung – 20 Jahre WDR-Wandertag

Vom 11. Juli bis 1. August. Jeden Donnerstag von 9.00 Uhr bis etwa 13.00 Uhr. Ausnahme: die Nachtwanderung am 25. Juli beginnt um 18.00 Uhr und endet gegen 23.00 Uhr.

Die Etappen:

11. Juli, Sparrenburg Bielefeld, Am Sparrenberg, 33602 Bielefeld
18. Juli, Bellersen, Meinolfushalle, Blinderweg, 33034 Brakel-Bellersen

25. Juli, Schloss Rheder , Nethetalstraße 10, 33034 Brakel-Rheder, ( Nachtwanderung)
1. August, Schloss Wendlinghausen, Am Schloss 4, 32694 Dörentrup

Westdeutschen Rundfunk / Studio Bielefeld / Lortzingstraße 4, 33604 Bielefeld
 www.studio-bielefeld.de

 

WERBUNG

 

Speak Your Mind

*