Radeln auf der Friedensroute

Print Friendly, PDF & Email

Auf den Spuren des Westfälischen Friedens durch das Münsterland und das Osnabrücker Land radeln: Die Friedensroute feiert in 2013 ihr 15-jähriges Jubiläum und gehört nach wie vor zu den interessantesten Fahrrad-Themenrouten des Münsterlandes. Die Gruppenteilnehmer radeln symbolisch auf den Wegen der Reichspostlinie immer auf den Fährten der Friedensreiter, und kann zahlreiche Zeugnisse jener Zeit bestaunen. Der Radtourenbegleiter Dieter Köcher wird zum Thema des westfälischen Friedens, der sich in diesem Jahr zum 365. Mal jährt, erzählen.

Radeln

Startpunkt für die Radtour auf der Friedensroute ist in Telgte – Foto Stadt Telgte

Die Tour beginnt um 14.00 Uhr auf dem Marktplatz in Telgte und führt über Ostbevern bis nach Glandorf auf der Friedensroute. Der Rückweg verläuft hauptsächlich auf der 100-Schlösser-Route. In Füchtorf wird ein Abstecher zu der Doppelschlossanlage Harkotten erfolgen, die für ihr Gartenfest „Frühlingsträume“ im März und das herbstliche „Gartenfestival“ bekannt ist – und für die Tatsache, dass in einem der beiden Schlösser lange Zeit die Designer Luigi Colani und dann Dieter Sieger gelebt und gearbeitet haben.

Radeln

Geübte Radfahrer und E-Biker werden angesprochen, denn die Tour ist rund 50 Kilometer lang – Foto Stadt Telgte

E-Biker und geübte Radfahrer werden hiermit angesprochen, denn die Strecke ist knapp 50 km lang. In Ostbevern und Glandorf besteht die Möglichkeit zur Tour dazu zustoßen. Der Treffpunkt in Ostbevern ist das Alte Pastorat an der Hauptstraße 13. Start hier ca. 15.00 Uhr. Gegen ca. 16.30 Uhr erreichen die Radler dann das Landcafé Pues-Tillkamp, Laersche Straße 2, in Glandorf, wo eine gemütliche Pause bei Kaffee und Kuchen eingelegt wird. Gerne können in Glandorf noch Personen in die Tour mit einsteigen.

Der Rückweg verläuft auf der 100-Schlösser-Route über Füchtorf und Kloster Vinnenberg Richtung Telgte und ggf. weiter bis Ostbevern oder Glandorf. Weitere Pausen werden nach Absprache eingelegt.

Die begleitete Radtour kostet 6,00 Euro für Teilnehmer aus Telgte. Für Teilnehmer aus Ostbevern und Glandorf jeweils 4,00 Euro. Die Tour wird vom Startpunkt Telgte bis Ziel Telgte begleitet. Für Teilnehmer aus Ostbevern wird die Tour ebenfalls komplett begleitet. Lediglich müssen Teilnehmer aus Glandorf das letzte Stück von Ostbevern bis Glandorf selbst radeln. Die Pausenverpflegung erfolg auf Selbstzahlerbasis. Die Dauer beträgt ca. vier bis fünf Stunden. Eine Anmeldung ist erwünscht unter Tel. 02504 690100.

Die nächsten Termine der Sonntagsspaziergänge und – fahrten:

  • Sonntag, 04. August: „Telgte gestern und heute“, Führung 15.00 Uhr (2 Stunden)
  • Sonntag, 01. September „Hofkreuzroute“, Radtour 15.00 Uhr (ca. 3 Stunden)
  • Sonntag, 03. November „Im Dunkel Telgte entdecken – Fackelführung“, Führung, 18.00 Uhr (1 Stunde)

Tourismus + Kultur Telgte, www.telgte.de

PS: Einen aktuelleren Westfalium-Artikel zur Friedensroute gibt es hier

 

Speak Your Mind

*