Auf Wilsbergs Spuren: Zu den Krimi-Drehorten

Print Friendly, PDF & Email

Auf Wilsbergs Spuren: So lautete das Motto des „Jubiläums-Stadtrundgang“ zu den Krimi-Drehorten in Münster

Auf Wilsbergs Spuren: Broschüre schlägt Rundgang vor

Oberbürgermeister Markus Lewe schickte zum silbernen Jubiläum per Instagram ein Dankeschön an das Wilsberg-Team. Foto: Amt für Kommunikation/Meike Reiners, Stadt Münster

25 Jahre sind eine lange Zeit, vor allem im schnelllebigen Filmgeschäft. Doch neben vielem anderen zeichnet Beständigkeit Münsters berühmtesten Privatdetektiv aus: So feiert Georg Wilsberg und mit ihm die gleichnamige ZDF-Krimi-Reihe in diesem Jahr 25-jähriges (Dienst)Jubiläum. Das begeistert Freunde und Fans des Ermittlers, stellvertretend für sie bedankte sich jetzt Münsters Stadtoberhaupt Markus Lewe per Instagram-Video bei Schauspielern, Machern und Team von „Wilsberg“.

Auf Wilsbergs Spuren: Als kleines Dankeschön hatte Markus Lewe eine vom Filmservice Münster.Land herausgegebene Broschüre dabei: „25 Jahre Wilsberg – Der Jubiläums-Stadtrundgang“ will nicht nur „danke“ sagen für ein Vierteljahrhundert voller Münsterkrimi-Abende sondern es auch den Fans trotz Corona ermöglichen, bei einem Spaziergang durch die Domstadt „echtes“ Wilsberg-Feeling zu genießen.

Auf Wilsbergs Spuren

Antiquar und Privatdetektiv: Georg Wilsberg (Leonard Lansink) ermittelt seit 25 Jahren in Münster. Foto: Amt für Kommunikation/Angelika Klauser, Stadt Münster

Für das Jubiläumsheft für das Motto „Auf Wilsbergs Spuren“ hat der Filmservice aus zahlreichen Orten, an denen „Wilsberg“ in Münster schon gedreht wurde, zwölf besonders markante Stationen ausgewählt und sie in Form eines Stadtrundgangs zusammengestellt.

Zu jedem Drehort gibt es Fotos von den Dreharbeiten und Infos dazu. Daneben enthält „Der Jubiläums-Stadtrundgang“ Geschichten, Erinnerungen und Anekdoten rund um „Wilsberg“.

Oberbürgermeister Markus Lewe, Autor Jürgen Kehrer, ZDF-Redakteur Martin Neumann sowie Warner-Bros.-Produzent Anton Moho geben einen Einblick in ihr Vierteljahrhundert mit „Wilsberg“. Und natürlich der Antiquar und Privatdetektiv selbst: Leonard Lansink schreibt über sein inniges Verhältnis zur Domstadt und ihren Menschen.

„25 Jahre Wilsberg – Der Jubiläums-Stadtrundgang“ gibt es kostenlos bei der Münster-Information im Stadthaus 1 (Syndikatplatz), bei den beschriebenen Drehorten und im Netz unter www.filmservice-muenster-land.de.

Bei Einsendung eines mit 1,55 Euro frankierten DINA5-Umschlag an den Filmservice Münster.Land, Amt für Kommunikation, Stadt Münster, Klemensstraße 10, 48143 Münster wird die Broschüre auf Wunsch auch versandt.

Stadt Münster

www.muenster.de

 

 

 

Speak Your Mind

*