Musik tut Gutes: Benefizkonzert der Bürgerstiftung

Print Friendly, PDF & Email

Musik tut Gutes: Die Stiftung Bürger für Münster hat dafür in den zurückliegenden Wochen viel Zustimmung bekommen. Bewohnerinnen und Bewohner von Seniorenheimen, Pflegeeinrichtungen, der Obdachlosenunterkunft und auch des Hospizes Lebenshauses wurden in der Isolation der Kontaktbeschränkungen mit kleinen Konzerten unterhalten. Die Auftritte der Ensembles fanden im Freien vor den Einrichtungen statt. Sie sollten den Bewohnerinnen und Bewohnern vermitteln, dass man auch in Corona-Zeiten an sie denkt.

Musik tut Gutes: Die Bürgerstiftung Münster hat in Corona-Zeiten viele Konzerte vor Seniorenheimen organisiert: Foto: Jörg Bockow

Mehr als 100 dieser kostenlosen Konzerte und Auftritte hat die unter dem Stichwort „Das klingende Seniorenheim“ organisiert. Die Resonanz auf das Engagement der Musiker war überwältigend. Musik tut Gutes: Das Repertoire der unterschiedlichen Musikgruppen reichte von Volksliedern, Schlagern über Klassik bis zum Jazz. So war für jeden der Zuhörer etwas dabei.

Aber auch die Musiker haben sich gefreut, einmal wieder öffentlich auftreten zu können. Dank einiger Spenden konnte die Bürgerstiftung freischaffenden Musikern mit kleinen Honoraren und Aufwandsentschädigungen unterstützen.

Um das „Klingende Seniorenheim“ weiter veranstalten zu können, lädt die Bürgerstiftung am kommenden Sonntag, den 28. Juni 2020 von 17.00 bis 19.00 Uhr zu einem Benefizkonzert In die Liebfrauen-Überwasserkirche ein. An dem kostenlosen Event können bis zu 100 Personen als Zuhörer teilnehmen. Die Stiftung Bürger für Münster freut sich anschließend über Spenden, mit denen freischaffende Musiker weiter unterstützt werden sollen, die zurzeit kein Einkommen haben.

Musik tut Gutes: Bei dem Benefizkonzert in der Überwasserkirche soll Geld für freischaffende Musiker gesammelt werden. – Foto: Jörg Bockow

Das Benefizkonzert „Musik tut Gutes“ wird durch das Trio Heike Hallaschka, Christiane Alt-Epping und Gerd Radeke, einem Ensemble des Sinfonie-Orchesters Münster und des Posaunenchors der WWU sowie Musikern der Munster Men Band gestaltet. Auf dem abwechslungsreichen Konzertprogramm stehen klassische Stücke für  Violine und Violoncello von Andreas Romberg, Johan Halvorsen und Antonín Dvořák sowie Auszüge aus dem Sommerprogramm für Trompete, Klavier  und Sopran. Darüber hinaus können sich Konzertbesucher auf Irish Folk Musik und Bläserstücke von Thomas Riegler, Tilmann Peter, Jacob de Haan, Traugott Fünfgeld und Reinhold Schelter freuen.

Musik tut Gutes: Mehr als 100 Konzerte hat die Bürgerstiftung schon organisisert – Foto: Stiftung Bürger für Münster

Die Teilnahme ist nur nach einer vorherigen Anmeldung unter kontakt@bürger-fuer-muenster.de oder telefonisch unter 0251/9876483 unter Angabe von Namen, Anschrift, Telefonnummer möglich.

Die angemeldeten Besucher können 30 Minuten vor Konzertbeginn unter den zurzeit üblichen Hygienevorschriften und Abstandsregelungen die Überwasserkirche betreten und ihre Plätze einnehmen.

Stiftung Bürger für Münster, Bogenstraße 11-12, 48143 Münster

Tel.: 0 251/9876483

kontakt@buerger-fuer-muenster.de

https://www.buerger-fuer-muenster.de/

 

 

Speak Your Mind

*