Familienführung im Kindermuseum Dortmund

Print Friendly, PDF & Email

Dortmund – Das Kindermuseum Dortmund im historischen Adlerturm am Günter-Samtlebe-Platz 2 (ehemals Ostwall 51a) lädt zu einem Rundgang in die Geschichte der alten Reichs- und Hansestadt Dortmund ein und ist damit für Familien mit Kindern das interessanteste Ausflugsziel in der überraschend vielfäligen Dortmunder Museumslandschaft.

Kindermuseum Dortmund

Kinder üben im Adlerturm, mit einem Federkiel zu schreiben. Foto: Kindermuseum Adlerturm, Stadt Dortmund

Es geht unter anderem um typische Gerüche, große Kämpfe und gefährliche Waffen im Mittelalter, um Agnes von der Vierbecke und den Schutzpatron Reinoldus. Aus- und Anprobieren und Selbermachen sind ausdrücklich erlaubt. Der Rundgang dauert 75 Minuten.

Der Adlerturm ist ein rekonstruierter Turm der mittelalterlichen Stadtmauer in Dortmund, der 1992 über den originalen Fundamenten des einstigen Wehrturms errichtet wurde. Der 30 Meter hohe Turm wurde auf Pfeiler gesetzt, um die erhaltene Bausubstanz der Fundamente des ursprünglichen Adlerturms aus dem 14. Jahrhundert und der angrenzenden Stadtmauer aus dem 13. Jahrhundert nicht zu beeinträchtigen. Auf den fünf Etagen des Turms erfahren die Besucher gemeinsam mit den historischen Figuren Agnes von der Vierbecke, dem Heiligen Reinoldus und Bürgermeister Klepping allerhand Spannendes aus dem mittelalterlichen Dortmund.

Kindermuseum Adlerturm

Das Kindermuseum ist in einem rekonstruierten Turm der Dortmunder Stadtbefestigung untergebracht – Foto Wikipedia

Auf einer Etage kann man erfahren, wie so ein mittelalterlicher Wachturm gebaut wurde. Welche Geräte hat man zum Beispiel eingesetzt, um die schweren Steine anzuheben? Werkzeuge laden zum Ausprobieren ein. Im Fall eines Angriffs wurde die Stadt von hier aus verteidigt. Es gibt Informationen zur Stadtbefestigung Dortmunds und welche Tricks und Waffen die Bürger nutzten. In der Rüstkammer können Besucher Helme und Rüstungen testen. Die Zeit der Großen Fehde von 1388/89 ist das Thema einer weiteren Etage. In Szenarien aus der Dortmunder Geschichte kann die Verteidigung der Stadt mit Playmobilfiguren nachgespielt werden. Auf dem Dachboden hat man einige Gegenstände gefunden, die über das Leben im Mittelalter berichten. Ja, sogar ein Skelett wurde entdeckt und erst vor kurzem in einer Klinik untersucht – das hat viele neue Erkenntnisse gebracht. Wer war der rätselhafte Tote? Handelte es sich um einen Mann oder eine Frau, jung oder alt?

Der Eintritt ist frei, die Familienführung kostet 3 Euro (ab 6 Jahren). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Museumspädagogische Angebote sind auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten buchbar.

Kindermuseum Adlerturm, Günter-Samtlebe-Platz 2 (ehemals Ostwall 51 a), 44135 Dortmund, Öffnungszeiten: Mi-So 11:00-18:00 Uhr, www.adlerturm.dortmund.de

WERBUNG

 

Speak Your Mind

*