Restaurant Ackermann tritt Westfälisch genießen bei

Print Friendly, PDF & Email

Restaurant Ackermann: Seit mehr als 130 Jahren steht der Name Ackermann in Münster-Roxel für westfälische Gastlichkeit. Heute pflegen Beate und Norbert Ackermann diese Tradition, jedoch mit neuen Akzenten und einer guten Portion kulinarischen Zeitgeists. Für diese Pflege und Weiterentwicklung der regionalen Genusskultur verlieh die kulinarische Initiative Westfälisch Genießen jetzt das gleichnamige Gütesiegel an die beiden Gastgeber.

Restaurant Ackermann

Auftaktempfang von „Westfälisch genießen“ im Restaurant Ackermann – Foto Westfalium

Mit einem feierlichen Auftaktempfang feierten rund 30 Gäste am 27. Februar bei Ackermann das freudige Ereignis. Mit dabei: Lebensmittel-Großhändler Max Stroetmann, Harald Peters, Ehrenpräsident von Westfälisch Genießen, die Verleger Wolfgang Hölker, Konrad Honig und Volker Neumann sowie Münster-Bürgermeisterin Karin Reismann.

Wolfgang Kux, der neue Küchenchef des Hauses hatte für die Gäste, darunter ein viergängiges Menue mit „Kartoffelschaumsuppe, Stielmus und Mettendchen“ und „Zweierlei vom Jungschwein in Altbier-Jus mit Bohnen, Apfel-Zwiebelpüree und Wurzelgemüse“ zubereitet. Zum Nachtisch gab’s Stippmilch mit Pumpernickel und Kirschen.

„Moderne westfälische Küche, perfekt zubereitet, mit frischen Zutaten aus der Umgebung, einer kompromisslose Produktqualität und der richtigen kreativen Würze“, konstatierte Westfälisch Genießen-Geschäftsführer Friedrich Wilhelm Krüger zufrieden fest. „Aus Sicht der Initiative Westfälisch Genießen repräsentiert das Restaurant Ackermann damit beispielhaft ein Stück westfälischer Esskultur.“ Das hat dem Restaurant in der Westfalium-Sommerausgabe 2019 auch die Aufnahme in die Rangliste der besten Restaurants in Westfalen beschert – ein weiterer Beleg dafür, dass das Traditionshaus zu den besten kulinarischen Adressen in Münster gehört.

Ins Leben gerufen wurde Westfälisch Genießen vor über 20 Jahren. Schirmherr dieser Aktion ist der ehemalige Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen Wolfgang Clement, unterstützt wird die Initiative von Gütersloher Fleischwaren (Marten), der Großbäckerei Mestemacher sowie der Warsteiner Brauerei und Carolinen Brunnen. Das ovale Schild mit dem Schriftzug Westfälisch Genießen ist ein sicherer Hinweis für den Gast, in einem Restaurant nicht nur gutes Essen, sondern auch regionaltypische westfälische Gerichte genießen zu können. Mittlerweile sind rund 30 ausgewählte Restaurants in ganz Westfalen Mitglieder der Initiative. wg

www.restaurant-ackermann.de

www.westfaelisch-geniessen.de

Speak Your Mind

*