Saumäßig gut

Print Friendly, PDF & Email

Weitere Informationen zu Mästern, Metzgern und Meisterköchen sowie tolle Fleischrezepte gibt es in der aktuellen Winterausgabe unseres Magazins!

Schweinezucht muss keine Schweinerei sein. Das beweisen die Vorzeigebetriebe im Land. In ihnen werden die Tiere artgerecht gehalten, wachsen ohne Stress auf und fühlen sich wohl. Bauer Heiner Korte in Menden im Sauerland spricht gar von seinen „glücklichen Schweinen“, wenn er über die Aufzucht seiner Tiere berichtet. Er gibt ihnen acht bis neun Monate, mitunter bis zu einem Jahr Zeit, ehe sie – übrigens ohne Stress – zu einem kleinen Schlachtbetrieb in seiner Nähe gefahren und zu Fleisch verarbeitet werden. Bis dahin aber, so ist Heiner Korte sich sicher, haben seine Schweine ein gutes Leben gehabt.

Rund 1.500 ganz typische Landschweine werden auf dem Korte-Hof gemästet. Sie leben in einem neuartigen Fünf-Sterne-Stall, in überschaubaren Gruppen von 25 Tieren. Dort haben sie überdachte Hütten und einen eigenen Auslauf. Je nach Wetterlage, können die Dächer geöffnet werden, wodurch eine Art natürliche Klimaanlage entsteht. Die Haltungsbedingungen sind so gut, dass nur selten ein Tierarzt auf dem Hof gebraucht wird. Korte weiß: „Je schneller ich mäste, desto größer wird das Gesundheitsrisiko.“

Je nach Lust und Laune können die süßen Vierbeiner sich an verschiedenen Spielgeräten beschäftigen. „Schweine haben einen natürlichen Bewegungsdrang“ sagt Korte, „und sie sind darüber hinaus sehr neugierig.“ Davon kann man sich überzeugen..

Weitere spannende Informationen zu Mästern, Metzgern und Meisterköchen sowie tolle Fleischrezepte gibt es in der aktuellen Winterausgabe des Magazins Westfalium, erhältlich ab sofort im gut sortierten Zeitschriftenhandel oder direkt bei uns als kostenloses Probeabo.

WERBUNG

 

Speak Your Mind

*