Klasse Golfturnier der Bürgerstiftung Münster

Print Friendly, PDF & Email

Münster – Das Wetter hätte besser nicht sein können. Stahlblauer wolkenloser Himmel und hochsommerliche Temperaturen. Das dritte Benefiz-Golfturnier der Stiftung Bürger für Münster fand am vergangenen Samstag beim Golfclub Münster Tinnen statt. Mit bester Laune zog es 88 Golferinnen und Golfer auf den Platz.

Bürgerstiftung Münster als Turnierveranstalter: Bei strahlendem Wetter wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Margarete Kordt und Maria Hoppenberg erwartet – Foto: Moritz Piepel

Die Resonanz auf die dritte Turnierausschreibung der Stiftung war ausgesprochen gut. “Das Benfiz-Golfturnier der Stiftung Bürger für Münster ist ein Erfolgsmodell”, erklärte der Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung Hans-Peter Kosmider. “Wir sind ganz stolz auf eine bemerkenswerte Steigerung der Teilnehmerzahlen.” Alle Spenden kommen erneut der Stiftung zu Gute, die damit ihre umfangreiche Projektarbeit (Kinder- und Jugendprojekte, Senioren und Flüchtlingsarbeit) weiter fortsetzen kann.

Tolles Spiel: In Vierer-Gruppen starteten die Flights beim Kanonenstart an allen Löchern des Platzes gleichzeitig – Foto: Moritz Piepel

Viele Preise waren für den sportlichen Wettkampf ausgelobt worden, die nach Abschluß des Turniers in den verschiedenen Kategorien vergeben wurden. Neben den Netto- und Bruttopreisen in den einzelnen Klassen gab es Sonderpreise für „Longest Drive“ und „Nearest to the Pin“.

Clubvorstand Martin Huhn und Margarete Kordt, Vorstand der Stiftung Bürger für Münster zeichneten bei der Siegerehrung als die erfolgreichsten Spieler Detlef und  Mats Büring, Vater und Sohn (links/rechts) aus – Foto: Joachim Busch

Als die besten Spieler gingen Detlef Büring und Mats Büring aus dem Turnier hervor. Ihr Erfolg wurden am Abend bei der Preisverleihung von den rund 120 Gästen der Abendveranstaltung groß gefeiert.

Abendveranstaltung mit vielen Preisträgern: Bei einer Tombola wurden zahlreiche Preise vergeben. Hier überreicht der Maler Wolfgang Nocke das Exemplar einer limitierten Auflage an die glückliche Gewinnerin – Foto: Joachim Busch

Die beiden Sieger, Vater und Sohn, erhielten den Hauptpreis von Martin Huhn (Vorstand des Golfclubs Münster Tinnen) und Margarete Kordt (Vorstand der Stiftung Bürger für Münster) überreicht. Ausgelobt worden waren je einen Gutschein für die Teilnahme am Pro-Am Turnier in der Lüneburger Heide , die das BMW-Autohaus Harkvoort spendiert hatte.

Für die musikalische Begleitung sorgten die “Dandys”, denen es wieder einmal gelang, dass die Tanzfläche vor der Bühne nur selten leer war – Foto: Joachim Busch

Mit einem klassischen Kanonenstart hatte das Turnier am Vormittag begonnen. Die Teilnehmer konten sich entscheiden, ob sie am Turnier mit 18 Löchern teilnehmen oder eine informelle, kleine Runde mit 9 Löchern spielen. Gespielt wurde ein Chapman-Vierer.

Rock’n Roll bei der Stiftung Bürger für Münster: Nach dem schweißtreibenden Turnier rockten dennoch viele der Teilnehmer am Abend noch einmal ab – Foto: Joachim Busch

Neben zahlreichen Golferinnen und Golfern aus dem Golfclub Münster Tinnen nahmen diesmal auch viele Gäste aus umliegenden Golfclubs teil.

Die Vorbereitungen des Turniers lagen ganz in den Händen der Projektgruppe der Stiftung Bürger für Münster (vlnr): Jochen Dirichs, Maria Hoppenberg, Hans-Peter Kosmider, Margarte Kordt, Hans Joachim Krautkrämer und Jörg Bockow – Foto: Joachim Busch

Bei der Abend-Gala gab es ein köstliches Büffet, Softdrinks, Wein und Bier. Höhepunkt der Abendveranstaltung war die Versteigerung eines einwöchigen Aufenthaltes im Aldiana Club Costa del Sol Alcaidesa für 2 Personen, der vom Reisebüro Lückertz spendiert worden war. Der Versteigerungsgewinn von 2100 Euro geht auf das Konto der Bürgerstiftung.

Der Abend wurde erneut von der Live-Band „The Dandys“, Münsters beliebtester Oldie-Band, begleitet. Sie sorgten für eine ausgelassene und beschwingte Stimmung.

Hans Greiner und Dieter Kemmerling haben 1965 gemeinsam „The Dandys“ gegründet und 1967 mit 240 Stunden den Weltrekord im Dauerbeat nach Münster geholt. Seit 2007 spielen die „Dandys“ wieder, nicht zuletzt, um für Organspenden zu werben (www.nopanicfororganic.de).

www.buerger-fuer-muenster.de


 

 


Deine Meinung ist uns wichtig

*