Schöner schlafen im Kaiserhof Münster

Print Friendly, PDF & Email

Münster – Das Hotel Kaiserhof Münster wappnet sich für den schärfer werdenden Wettbewerb auf dem Übernachtungsmarkt in Münster. Rund 1,5 Millionen Euro investiert die Eigentümerfamilie Cremer in das Traditionshaus gegenüber dem neu gestalteten Hauptbahnhof, damit der Kaiserhof auch in Zukunft zu den ersten Hotels am Platz gehört. Bei der Konzentration auf das Hotelgeschäft ist für das prestigeträchtige, aber kaum rentable Gourmetrestaurant „Gourmet 1895“ im Kaiserhof allerdings kein Platz mehr – Ende Februar wird das mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete Edel-Restaurant geschlossen. „1895“-Chefkoch André Skupin steht aber weiterhin im Kaiserhof-Hauptrestaurant  „Gabriel’s“ am Herd und sorgt für das leibliche Wohl von Tagungs- und Bankettgästen im Haus.

Hotel Kaiserhof Münster, Peter Cremer und Kay Fenneberg

Stolz auf die neu gestalteten Räume: Die Kaiserhof-Eigentümer Peter und Anne Cremer sowie die Hotelpächter Anja und Kay Fenneberg (v.l.) – Foto Westfalium

In der aktuellen Modernisierungsphase wurde eine ganze Etage im Kaiserhof Münster mit 21 von insgesamt 100 Hotelzimmern in nur vier Wochen renoviert. Die ersten Gäste bezogen bereits Ende Januar die neuen Zimmer und bescheinigten den Gastgebern durch zahlreiches Feedback eine gelungene Renovierung. Selbst der Flur wirkt mit Solnhofer Fußboden, Türen und Türrahmen mit schön zur Geltung gebrachter Holzoberfläche und in Taupe gestrichenen Wänden wohnlich und elegant.

Selbst der Flur der neu gestalteten Etage im Hotel kaiserhof in Münster macht einen wohnlichen Eindruck

Mit Solnhofer Bodenplatten und schweren Holztüren macht auch der Flur der neu gestalteten Etage einen wertig-wohnlichen Eindruck – Fotro Westfalium

Im Fokus der Neugestaltung lagen beste Qualität und guter Schlaf, erläuterte Hotelchef Kay Fenneberg bei einem Pressetermin Anfang Februar. Besonders die Qualität der Betten sei für Hotelgäste wichtig. Bequeme Boxspringbetten mit hochwertigen Matratzen, ein angenehmes Lichtkonzept sowie ausreichend Steckdosen für Smartphone, Laptop und Tablet spielten bei der Gestaltung daher eine übergeordnete Rolle. Alle Möbel, Stoffe und Farben stammen aus Münster und Westfalen. Entstanden sind klar strukturierte Zimmer mit Wohlfühlcharakter und hohem Gästekomfort in warmen, angenehmen Farben. Die Firma Tenbrink aus Stadtlohn fungierte als Generalunternehmer für Entwurf und Umsetzung und hielt die engen Zeitvorgaben ein. Bereits an vergangenen Umbaumaßnahmen war das Unternehmen beteiligt.

André Skupin kocht auch in Zukunft im Restaurant "Gabriel's" im Hotel Kaiserhof Münster

Das mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete Restaurant „Gourmet 1895“ im Kaiserhof schließt Anfang März – Küchenchef André Skupin (l.) kocht aber weiterhin für das Kaiserhof-Hauptrestaurant „Gabriel’s“ – Foto Kaiserhof

Der Kaiserhof Münster präsentiert sich heute als ansprechendes klassisch-modernes Stadthotel in der 4-Sterne-Superior-Kategorie, in dem die Tradition harmonisch mit der Moderne verbunden ist: Zentrale Lage, Valet-Parking bei Anreise, öffentliche Gästebereiche, die sowohl ein einladendes Ambiente für gesellschaftliche Zusammentreffen als auch das Arbeiten bieten. Dazu wohnliche Zimmer, ein Wellnessbereich zum Abschalten sowie gute Küche und Gastlichkeit. „Der Kaiserhof hat als familiengeführtes Privathotel in Sachen Innovation und Investition in den vergangenen knapp 20 Jahren nie still gestanden“ betont Eigentümer Peter Cremer. Mit seiner Frau Anne führte er das Hotel 15 Jahre persönlich und verpachtete es vor gut vier Jahren an Anja und Kay Fenneberg.

Hotel Kaiserhof Münster - eine der besten Adressen der Stadt

Von 2016 bis 2019 investiert der Kaiserhof rund 1,5 Millionen Euro, um auch in Zukunft zu den besten Adressen in Münster zu gehören – Foto Kaiserhof

Die Entwicklung des Hotelmarkts in Münster sieht Cremer nicht ohne Sorge: Die Stadt Münster habe sich – wie viele andere Städte – entschieden, künftig eine Vielzahl an Hotels in Münster neu entstehen zu lassen. „Mit dem wachsenden Hotelmarkt muss auch Münster wachsen und weiterhin attraktiver Anziehungspunkt für Geschäfts- und Privatreisende sein. Mehr Kapazitäten zum Beispiel für Kongresse zu schaffen ist jetzt eine Aufgabe der Stadt.“ Auch Hotelchef Kay Fenneberg sieht große Herausforderungen kommen: „Aktuelle Rahmenbedingungen wie der Rückgang von Übernachtungszahlen und durchschnittlicher Aufenthaltsdauer in Münster, Fachkräftemangel sowie behördliche Auflagen machen eine konsequente Unternehmens- und Kostensteuerung in unserem Hotel zwingend erforderlich“ Aber er sieht den Kaiserhof Münster gut gerüstet. „Wir stellen uns bereits jetzt für den Münsteraner Hotelmarkt der Zukunft auf und sorgen durch gezielte Maßnahmen dafür, dass der Kaiserhof ein First-Class-Hotel bleibt.“

Insgesamt fließen in der Renovierungsphase von 2016 bis 2019 ca. 1,5 Millionen Euro in den kontinuierlichen Hotelumbau. Die gesamte Rückfassade wurde kürzlich saniert, inklusive Begrünung und nachhaltiger E-Tankstelle sowie neuer Empfangs-Lobby und öffentlicher Bar. Auf den aktuellen Umbau einer Etage folgt 2019 eine weitere. Um künftig weiterhin sehr gut im Wettbewerb zu stehen und eines der besten Häuser der Stadt zu bleiben, haben sich Betreiber und Eigentümer frühzeitig entschlossen, künftig weiter für Hotelgäste zu investieren um den hohen 4-Sterne-Superior-Standard des Kaiserhofs zu sichern.

Hotel Kaiserhof, Bahnhofstr. 14, 48143 Münster, Tel. 0251/41780, www.kaiserhof-muenster.de


 

Deine Meinung ist uns wichtig

*