Spitzenkoch im alten Adelshof

Print Friendly, PDF & Email

Spitzenkoch mit neuer Wirkungsstätte: Karl Nikolas Spitzner ist im Münsterland ein klangvoller Name, der mit exzellentem Essen verbunden ist. Von 2009 bis Anfang 2013 hat er als Inhaber und Küchenchef das Restaurant „Am Aasee“ in die Spitze der münsterischen Gastronomie gekocht und sich mit 15 Punkten im Gault Millau von der Himmelreichallee verabschiedet

Spitzenkoch

Festlich gedeckte Tafel (Symbolbild) – Foto Pixabay

Nach dem Aufbau der Spitzner Food Company und der Marke Heimatfleisch geht der Spitzenkoch jetzt wieder seiner eigentlichen Passion nach und hat gemeinsam mit Christin Reimering das Restaurant im traditionsreichen Oer’schen Hof an der Königsstrasse übernommen.

„Ein Lokal in der Innenstadt war schon immer unser Traum“, sagt Mitinhaberin und Servicechefin Christin Reimering. Der Oer’sche Hof ist einer der letzten erhaltenen Adelshöfe in Münsters Altstadt. Hier hat sich Nikolas Spitzner den Traum vom eigenen Restaurant erfüllt und mit dem „Alverskirchener Landschwein“ eine
eigene Marke geschaffen.

Zusammen mit einem Landwirt hat er das Angler-Sattelschwein mit dem Duroc-Schwein gekreuzt. Das Ergebnis ist ein robustes Weideschwein mit dicker Schwarte. Spitzners Mission: gutbürgerlicher Küche wieder zu Ansehen zu verhelfen.

Als einziger Adelspalais an der Königsstraße blieb der Oer’sche Hof von dem großen Bombenangriff auf Münster am 10. Oktober 1943 verschont. Die benachbarten Adelshöfe, die der Straße einen besonderen, fast pariserischen Flair geben, sind nur noch in Fragmenten erhalten; vom Heereman’schen Hof und vom Druffel’schen Hof sind nur noch Fassadenteile erhalten, vom Beverförder Hof steht nur noch ein Seitenflügel. „Von Johann Conrad Schlaun 1753 als zweigeschossiges Giebelhaus errichtet, stellt er auf schmalem Grundstück gegenüber der St. Ludgeri-Kirche einen bescheidenen und doch im Inneren bis heute überraschenden Stadthof dar“, schreibt der Architekt und Münster-Kenner über den Oer’schen Hof.

Spitzner im Oerschen Hof /Königsstraße 42 / 48143 Münster
 Telefon 0251 – 41441550
www.spitzner.ms

Comments

  1. Tom Prochnow says

    Merke…der kleine Prinz findet immer ein Plätzchen zur weiteren Verwirklichung…insofern…viel Gück den beiden…

Speak Your Mind

*