Westfalium „Kunst & Design“: Ab 13.12. im Handel!

Print Friendly, PDF & Email

Kunst und Design werden oft in einem Atemzug genannt. Schließlich, so Jan-Erik Baars, Design-Dozent und Kopf hinter dem Blog designfokus, „leben beide von der Gestaltung.“ Lediglich die Intention dahinter sei eine andere. Die Intention hinter dem neuen Westfalium extra „Kunst & Design“ ist ganz klar: Zeigen, was in der Region in beiden Disziplinen los ist – von Ausstellungen und Galerien über Designer-Möbel, Produktdesign und Mode.

wx16_Kunst & Design

Westfalium extra „Kunst & Design“ – Ab dem 13.12. im Handel!

Hier die wichtigsten Themen im Überblick:

Ob Bacon in Münster, Gauguin in Essen oder Hundertwasser in Hagen: Die Ausstellungsprogramme der westfälischen Museen für das kommende Jahr buhlen mit großen Namen um die Gunst der Besucher. Westfalium gibt einen Überblick der Ausstellungshöhepunkte und listet außerdem die Galerien der Region und ihr breit gefächertes Angebot auf.

MARTa Herford hat gleich doppelten Grund zur Freude: Zum einen feiert es im kommenden Jahr sein zehnjähriges Bestehen mit einem großen Jubiläumsprogramm, zum anderen wurde es jüngst zum Museum des Jahres 2014 gekürt. Anlass genug, einen in Blick zurück, hinein und voraus zu werfen.

 

Brotlose Kunst? An der Kunstakademie Münster wird der Nachwuchs in den Bereichen Malerei, Bildhauerei, Installationskunst, Performance, Fotografie, Film und Neue Medien ausgebildet. Westfalium sprach mit Rektor Professor Maik Löbbert über die Berufsperspektiven der jungen Künstler.

Partnerlook für Mütter und Töchter, Aufdrucke im Comic-Stil und Sweatshirts mit ökologischem Anspruch: Die jungen westfälischen Modedesigner Monika Brylka, Michael Kippelt sowie Maren Galke und Sabrina Strunk von LÄSH haben ihre Nische gefunden. So unterschiedlich ihre Ideen, haben Sie doch eins gemeinsam: Ihnen ist Selbstbestimmung wichtiger als eine Kollektion mit großer Auflage.

Als „Essenz des Wohnens“ beschreibt Architekt, Innenarchitekt und Designer Sebastian Büscher das Konzept hinter seinem Haus, das er nun in Gütersloh mit seiner Familie bezogen hat. Beton und Eichenholz sind die Materialien, auf die er zurückgreift. Westfalium hat sich im Haus des 38-Jährigen umgeschaut.

In Ostwestfalen-Lippe, dem „Möbel Valley“, produzieren 173 Betriebe mehr als ein Viertel der Möbel in Deutschland insgesamt. Oftmals aus der Tradition und der Leidenschaft zum guten Handwerk heraus gewachsen, werden in den vielfach noch inhabergeführten Unternehmen heute Designklassiker produziert.

Das Westfalium extra „Kunst & Design“ ist ab dem 13. Dezember 2014 im gut sortierten Zeitschriftenhandel und in Bahnhofsbuchhandlungen erhältlich – oder im kostenlosen Probeabonnement direkt beim Verlag zu beziehen.

 

 

Speak Your Mind

*