Heisse Rhythmen rocken den Golfplatz

Print Friendly, PDF & Email

Westfalen –  Der Golfsport wird eigentlich mit Ruhe und Entspannung verbunden. Das gängige Klischee von älteren Herrschaften in komisch karierten Hosen, die einer weißen Kugel hinterherlaufen, dominiert immer noch die Vorstellung vom Golfsport. Doch genau das Gegenteil hat der Golfclub Münster-Tinnen am Wochenende bewiesen.

Die glücklichen Turniersieger und Platzierte - Foto: Helmuth Buller

Die glücklichen Turniersieger und Platzierte – Foto: Helmuth Buller

Im Rahmen seines diesjährigen Sommerfestes fand eine musikalische Veranstaltungsreihe unter dem Motto „Golf meets Musik“ ihren Abschluss. Im Frühjahr begonnen mit einem Jazzfrühschoppen, gefolgt von einem Konzert des Berliner Scharoun-Ensembles und einem Chanson Konzert von Christiane Hagedorn, folgte nun für die junge Generation unter dem Stichwort „Golf meets Beat“ die letzte Veranstaltung. Dabei wagten die Clubverantwortlichen ein Experiment: bereits vor der abendlichen Fete beim tagsüber stattfindenden Turnier wabberte heiße (und auch mal lautere) Musik über den gesamten Golfplatz.

Mit modernster Technik verwandelte ein DJ den Golfplatz in einen riesigen Konzertsaal, überall waren Musikboxen zu sehen, die vom DJ aus dem Clubhaus heraus gesteuert wurden. Alle Turnierteilnehmer mussten sich so mal ganz anders beim Schlagen in Konzentration üben. Was auch gut gelang.

In der Bruttowertung siegt Gabi Bücker bei den Damen, bei den Herren der am vergangenen Wochenende frisch gekürte Jugend-Clubmeister Linus Böntrup. In den insgesamt vier Nettowertungen setzen sich Mats Büring, Peter Engelhardt, Benedikt Geise sowie Brigitte Kröger durch. Aufgrund der vielen positiven Rückmeldungen wird bereits jetzt über eine Neuauflage im kommenden Jahr nachgedacht damit sich auch jedermann wieder überzeugen kann, dass der Golfsport alles andere als alt und verstaubt ist.

Golfclub Münster-Tinnen e.V. / Am Kattwinkel 244 / 48163 Münster
www.gc-tinnen.de

WERBUNG

 

Speak Your Mind

*