Fotografien von Bernhard Fuchs: Waldungen

Print Friendly, PDF & Email

Westfalen – Das Josef Albers Museum Quadrat in Bottrop widmet sich einem ungewöhnlichen Fotografen.  Das Museum zeigt vom 11. Mai bis zum 10. August 2014 die Ausstellung „Bernhard Fuchs. Waldungen“. Jenseits ausgetretener Wege beschäftigt sich Bernhard Fuchs immer wieder mit seinen eigenen Themen und richtet die Linse auf Orte, die für ihn eine ganz besondere Atmosphäre haben.

Landschaftsaufnahme von Fuchs: Dorbing im Winter 2010. - Foto: Fuchs

Landschaftsaufnahme von Bernhard Fuchs: Dorbing im Winter 2010. – Foto: Bernhard Fuchs

Regelmäßig kehrt Bernhard Fuchs, der schon 1992 nach Düsseldorf kam, um bei Bernd Becher zu studieren, in das Mühlviertel in seiner oberösterreichischen Heimat zurück, um dort zu fotografieren. Seine Verbundenheit mit dieser vertrauten Sphäre reicht tief. Aus ihr gewinnt er Lebenskraft und zugleich künstlerische Orientierung.

Der Fotograf liebt diese eigentümliche Atmosphäre und die besonderen Strukturen. Bernhard Fuchs - Haslach im Sommer 1012 - Foto: Bernhard Fuchs

Der Fotograf liebt diese eigentümliche Atmosphäre und die besonderen Strukturen. Bernhard Fuchs – Haslach im Sommer 1012 – Foto: Bernhard Fuchs

Nach Straßen und Wege und Höfe, Arbeiten, die seit 2007 entstanden, widmet sich auch Waldungen, eine Gruppe von 50 Bildern, die nun erstmals vorgestellt werden, der Umgebung von Helfenberg, wo der Künstler aufgewachsen ist. Diese Landschaft ist geprägt von einer weitläufigen Hügeligkeit, in deren Bewegung sich Wälder wie Skulpturen eingeschrieben haben.

Auch wenn sich Fuchs‘ Fotografien genauer Beobachtung verdanken und kein Detail unbeachtet lassen, geht es ihnen doch um die Erscheinung der Landschaft als Totalität. So gewinnt die Gegend um Helfenberg eine universelle Bedeutung. Wir erfahren vor ihr eine Weite, die nach innen reicht und uns ruhig und still werden lässt. Von der Sphäre des Interessanten, mithin vom Zeitgeist, ist vielleicht kein anderer Fotograf heute weiter entfernt als Bernhard Fuchs. Seine Bilder sind schön wie die Natur selbst. Sie erinnern uns, dass Tag und Nacht, Sommer und Winter immer bleiben werden.

Die Ausstellung wird gefördert durch die Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West.

Zur Ausstellung erscheint im Verlag Koenig Books, gefördert durch die Kunststiftung NRW, das Buch Waldungen: 104 Seiten mit 50 Farbabbildungen und einem Text von Bernhard Fuchs. Preis 48 Euro. Das Buch wird unter dem Titel Woodlands auch in einer englischen Ausgabe angeboten.

Öffnungszeiten: Di – Sa 11 – 17 Uhr, So 10 – 17 Uhr

Josef Albers Museum / Im Stadtgarten 20 / 46236 Bottrop
Telefon 02041 – 29 716
www.quadrat-bottrop.de

Speak Your Mind

*