Theater Bielefeld: Urmel aus dem Eis

Print Friendly, PDF & Email

Westfalen – Das Weihnachtsstück des Theater Bielefeld ist in diesem Jahr ein echter Klassiker: “Urmel aus dem Eis” nach der Geschichte von Max Kruse. Durch die Inszenierung und Fernsehproduktion der Augsburger Puppenkiste ist das Stück unvergessen. Jetzt erscheint das bezaubernde Urmel auf der der Theaterbühne in einer höchst unterhaltsamen Inszenierung von Andreas Kloos. Das Familienstück für Kinder ab vier Jahren feiert am kommenden Samstag seine Premiere.

Premiere: Das Weihnachtsstück am Theater Bielefeld ist "Urmel aus dem Eis". Am 16. November findet die Premiere statt. - Foto: Theater Bielefeld

Premiere: Das Weihnachtsstück am Theater Bielefeld ist “Urmel aus dem Eis”. Am 16. November findet die Premiere statt. – Foto: Theater Bielefeld

Professor Habakuk Tibatong lebt mit seinem sprechenden Hausschwein Wuzz auf der Insel Titiwu. Er hat eine Methode entwickelt, Tieren das Sprechen beizubringen und eine Sprachschule eröffnet. Ping Pinguin, Wawa der Waran und der traurige, ewig singende Seelefant sind ordentliche Schüler, auch wenn jeder seinen ganz individuellen und durchaus charmanten Sprachfehler nicht in den Griff bekommt.

Als ein Eisberg mit einem großen Ei angeschwemmt wird, gerät die geordnete Inselwelt ins Wanken, denn aus dem Ei schlüpft ein kleines Tier mit Flügeln auf dem Rücken. Es ist grün, quäkt und vermisst seine Mama. Professor Habakuk ist ganz aus dem Häuschen.

Das kleine Wesen ist ein Urmel! Halb Saurier, halb Säugetier. Doch das Urmel ist nicht sicher, denn König Pumponell hat beschlossen, dass er für seine Großwildsammlung auch ein Exemplar vom Urmel braucht. Also stattet er mit seinem Hubschrauber der kleinen Insel einen Besuch ab und es beginnt eine abenteuerliche Jagd quer über Titiwu …

Samstag, den 16. November um 17.00 Uhr – Restkarten sind noch erhältlich

Theater Bielefeld / Brunnenstraße 3-9 / 33602 Bielefeld
Telefon 0521 – 512502
www.theater-bielefeld.de

WERBUNG

 

Speak Your Mind

*