Der neue Große Kiepenkerl

Print Friendly, PDF & Email

Westfalen – Der “Große Kiepenkerl” in Münster ist eine der Ikonen westfälischer Gastlichkeit. Nach der Renovierung durch den neuen Betreiber Klaus Friedrich Helmrich präsentiert sich das Traditionshaus wieder mehr als Wirtshaus. Beim Essen setzt man auf “Moderne Heimatküche” mit Produkten aus der Region.

Feinkost-Spezialist Klaus Friedrich Helmrich hat den Großen Kiepenkerl übernommen. Foto: Westfalium

Als Chef des renommierten Feinkostgeschäfts “Butterhandlung Holstein” im Kiepenkerlviertel von Münster kennt Klaus Friedrich Helmrich alle kulinarischen Genüsse dieser Welt. Anfang des Jahres hat der Feinkost-Unternehmer auch das traditionsreiche Gasthaus “Großer Kiepenkerl” gegenüber seinem Stammhaus übernommen.

Dort setzt Helmrich auf ein Kontrastprogramm zum Glamour der internationalen Feinkost in der Butterhandlung Holstein. Nach mehrwöchigen Umbauarbeiten über den Jahreswechsel präsentiert sich das Gasthaus in neuer Einfachheit. Die Gäste sitzen an den gescheuerten Holzplatten der aufgearbeiteten alten Tische. Die alten Wandbänke wurden mit schwerem, rauem Leder neu bezogen und ermöglichen den Kiepenkerl-Besuchern, auch mal enger zusammenzurücken. Neue Hängelampen und Kronleuchter setzen die Räume ins rechte Licht.

Foto: Westfalium/Jörg Bockow

Auch beim Essen ist das Kontrastprogramm erkennbar: “Einfache, ehrliche Zutaten, mit Liebe gekocht, dazu ein frisches Bier oder ein kühler Wein, das Ganze herzlich serviert”, bringt Helmrich die neue Kiepenkerl-Linie auf den Punkt. So kommen jetzt fast vergessene regionale Gerichte im Großen Kiepenkerl auf den Tisch. Zusammen mit dem alten und neuen Küchenchef Fred Neusitzer hat Helmrich außerdem innovative Gerichte mit regionalem Touch entwickelt, wie zum Beispiel die “Westfälische Antipasti-Platte”.

Bei allem Willen zur Einfachheit achtet Feinkost-Kenner Helmrich natürlich auch im Großen Kiepenkerl auf beste Qualität; beim Fleisch auf artgerechte Tierhaltung und bei Getreide und Gemüse auf ökologisch verträglichen Anbau.

Wer dem Gerstensaft zusprechen möchte, kann neben Brinkhoff’s und Radeberger auch ein “Heimatbier” ordern – Letzteres wird in den Varianten “Herb”, “Dunkel” und “Weizen” eigens für den Großen Kiepenkerl in einer lippischen Familienbrauerei abgefüllt. “Schlanke, aber aromatische Biere”, beschreibt Bierfreund Helmrich den Geschmack. Bei der Weinkarte kann der neue Große Kiepenkerl aus dem reichen Sortiment der Butterhandlung Holstein schöpfen – konzentriert sich aber auf sechs deutsche und jeweils drei französische und italienische Kreszenzen, die mit den angebotenen Speisen besonders gut harmonieren. Hinzu kommt in Zukunft der weiße Hauswein “Schneeweißchen” und sein rotes Pendant “Rosenrot”. Helmrich: “Alle Weine können die Gäste zu günstigen Preisen auch für zu Hause kaufen und mitnehmen.”

Rund 140 Gäste haben im Erdgeschoss des Großen Kiepenkerls Platz. Weitere fast 100 Plätze fasst die Sommerterasse vor dem Haus und für die private Feier mit bis zu 70 Personen bietet sich an die “Bel Etage” , ein eleganter lichtdurchfluteter Raum mit sehenswerten Gemälden von Fritz Grotemeyer im erstem Stock.

Wienand Geuking

Öffnungsgzeiten Mo-So ab 11:30 Uhr, Küche 12:00-22:00  Uhr
Großer Kiepenkerl
Spiekerhof 45 / 48143 Münster
Tel. 0251/40335
www.grosser-kiepenkerl.de

 

 

 


 

 


[ff id="1"]

Deine Meinung ist uns wichtig

*