Über die Physiognomie der Macht

Westfalen - Ein hervorstechendes Kinn, breite Wangenknochen und eine markige Stirn: Die Macht und der Herrschaftsanspruch haben offensichtlich eine ganz eigene, spezielle Physiognomie. Auch die Gesten sind klar, und die Körpersprache ist unmissverständlich. Wer die Macht hat oder sie beansprucht, weiß sich zu behaupten. Im Zweifel mit brachialer Gewalt. Das wissen wir nur zu gut aus der Geschichte. Der Maler Yaroslav Kurbanov hat sich gründlich … [Weiterlesen...]