Helmut Eisel & JEM am 19. August in Marienthal

Print Friendly, PDF & Email
Rahmen des Auftritts sind die Marienthaler Abende – ein traditionelles Festival, das noch bis zum 26. August tolle Künstler ins beschauliche Marienthal lockt. Die Besucherzahl ist coronabedingt begrenzt auf 100 Personen.

Helmut Eisel

Der Klarinettist Helmut Eisel spielt ein Konzert am 19. August um 20 Uhr  im Rahmen der Marienthaler Abende

Mit seiner Kultformation Helmut Eisel & JEM ist der Klarinettist wieder mit einem neuen Trioprogramm auf Tour: In „KlezFiesta“ bringt Helmut Eisel gemeinsam mit Michael Marx an der Gitarre (und mit staunenswerten Gesangseinlagen) und mit Stefan Engelmann am Kontrabass insbesondere die spanische Klezmertradition zum Klingen, gepaart natürlich mit südländisch inspirierten Stücken aus der eigenen Feder und mit jeder Menge gutgelaunter Versionen „klassischer“ Stücke mit unwiderstehlichem Urlaubsflair. Musik, die ganz neu zum Ohrenspitzen, zum Staunen und zum Mitswingen einlädt! Der Klarinettist entfesselt zusammen mit JEM mit „KlezFiesta“ ein Fest für die Sinne, in dem der intensive Dialog von Klarinette, Gitarre und Kontrabass die Luft zum Flirren bringt.

Das schreibt die Presse über Helmut Eisel & JEM:

„Man muss erst einmal darauf kommen, Mozarts Oper ‚Don Giovanni‘ mit der Klarinette zu erkunden. Der Arrangeur und Klarinettist hat sie gar Charakter des Klezmer zusammengebracht. Das Ergebnis dieses programmatischen Versuchs unter dem Titel ‚Don Juan à la Klez‘ ist sensationell und begeisterte die Zuhörer restlos. […] Eisel malte mit seinem Instrument die Musik in allen Farben des Lebens. Feurige Leidenschaft, Verschmitztheit oder Schadenfreude vermochte er mit seiner Bassettklarinette auszudrücken.“
Allgäuer Zeitung, 3.2.2016

„Mozart hätte seine helle Freude an dieser unkonventionellen Herangehensweise an seine Oper ‚Don Giovanni‘ gehabt. Mit seiner Klarinette übersetzte Helmut Eisel die Eingangsarie des Dieners Leporello temperamentvoll in einen heftigen Swingrhythmus, begleitet vom Scatgesang des Gitarristen Michael Marx. Auch das Duo zwischen Komtur und Frauenheld bot dem Trio Gelegenheit zu einer exzellenten musikalischen Auseinandersetzung zwischen dem Kontrabass von Stefan Engelmann, begleitet von der sanft angeschlagenen Gitarre.“
Die Rheinpfalz, 21.3.2016

Weitere Informationen zum Künstler gibt es auf hier auf seiner Homepage.

Speak Your Mind

*