Heco Naturstein: Im Einklang mit der Natur

Print Friendly, PDF & Email

Ökologisch sinnvolle Ressourcen wie Natursteine und Holz machen es möglich, die Umwelt beim Garten- und Landschaftsbau nicht unnötig zu belasten. Auch optisch sind natürliche Steine ein echter Blickfang. Ein kompetenter Ansprechpartner für derartige Projekte ist die Firma Heco Naturstein aus Eslohe-Cobbenrode.

Heco Naturstein

Die Firma Heco Naturstein bietet umweltbewusste Architektur für den eigenen Garten an, Fotos Heco Naturstein

Optisch ansprechend und ökologisch sinnvoll muss er sein: Der heimische Garten, die grüne Oase vor der Haustür, das eigene Stück Natur im direkten Lebensumfeld. Im Garten- und Landschaftsbau kommt es immer mehr darauf an, ökologisch sinnvoll mit den gegebenen Ressourcen umzugehen und sowohl nachhaltige wie auch optisch ansprechende Baustoffe einzusetzen. Hier gilt es, einen vernünftigen Materialmix aus Alt und Neu zu finden. Gerade im Bereich von Neubauten sind nach wie vor Betonprodukte wie Pflaster und Winkelstützen gefragt, die modern, geradlinig und pflegeleicht sind. Der Kohlenstoffdioxid- Fußabdruck der produzierenden Zementwerke ist dabei enorm. Hinzu kommt, dass die Zuschlagsstoffe, wie zum Beispiel Sand, es auf die Liste der immer knapper werdenden Rohstoffe geschafft haben. Sie stehen nicht unbegrenzt zur Verfügung. Einmal verarbeitet ist es dann sehr schwierig, die Rohstoffe später zu recyceln. Auch der Einsatz von Tropenhölzern in den heimischen Gärten wird zunehmend kritisch beäugt. Zwar sind diese Materialien sehr vorteilhaft für den Gebrauch, da sie sehr witterungsbeständig, widerstandsfähig und dauerhaft haltbar sind, doch die Folgen für den Regenwald sind allgegenwärtig. Allein diese beiden Fakten zeigen, wie sinnvoll die Verwertung von nachhaltigen Produkten aus der „Grünen Branche“ ist.

Naturstein, Holz & Co als attraktive und moderne Alternative

Das Sortiment in der Ausstellung in Eslohe-Cobbenrode ist groß und vielseitig

Doch wie können nachhaltige Produkte aussehen? Was sind die Alternativen zu Betonstein, Tropenholz und Co? Die Antwort „liegt“ in der Natur. Und zwar in Form von Natursteinen und heimischen regionalen Produkten. Im Vergleich zu einem Betonstein kann ein Naturstein doppelt so viel Kohlenstoffdioxid binden – besonders vulkanisches Gestein eignet sich hierfür hervorragend. Naturstein muss nicht produziert werden und falls das Material aus heimischen Gegenden nicht zusagt, kann alternativ Naturstein aus dem weitläufigen Bundesgebiet oder den europäischen Nachbarländern geordert werden. Auch die europäischen Wälder liefern attraktive und haltbare Alternativen zum Tropenholz. So eignen sich zum Beispiel Lärche und Eiche, aber auch Robinie und Kiefer besonders gut für den jeweiligen Verwendungszweck. Doch nicht nur der bessere CO2-Fußabdruck des Natursteins ist ein Vorteil. Auch in der Verarbeitung im Gartenbau punktet der Naturstein im Duell mit dem künstlich gefertigten Produkt. Naturstein ist aufgrund seines natürlichen Vorkommens immer einzigartig und die Maserung niemals identisch. Die Käufer erhalten stets ein Unikat. Auch die Vielseitigkeit des Natursteins spricht für ihn: Er kann im Innenbereich, aber vor allem auch im Außenbereich eingesetzt werden und findet Verwendung zum Beispiel als Küchenarbeitsplatte, Bodenbelag, Treppe, Fassadenverkleidung oder als Mauer. Wichtig ist hier eine gute Beratung, um für das jeweilige Einsatzgebiet den passenden Naturstein zu wählen.

Steine mit Charakter

Naturstein strahlt dabei eine natürliche Eleganz aus und gibt dem Garten und Wohnraum einen einzigartigen und extravaganten Charakter. Auch die Freunde geradliniger, klarer Formen kommen auf ihre Kosten, da Naturstein mannigfaltig bearbeitet werden kann und nahezu jeden Geschmackswunsch abbildet. Basalt, Granit und Co. lassen sich in der Regel immer wieder verwerten. Viele ehemalige Straßen aus Kopfsteinpflaster wurden in der Vergangenheit überbaut. Die zum Teil wieder zum Vorschein gekommenen Steine sind ein begehrtes Material und kehren somit zurück in den natürlichen Kreislauf. Naturstein in seinen Formen und Farben ist eine sehr zeitlose Komponente, die im gesamten Wohnumfeld und Garten verarbeitet werden kann. Auch die Pflege und Reinigung von Naturstein ist in den meisten Fällen nicht aufwendig. Hinzu kommt, dass alte Relikte aus vergangenen Tagen, wie alte Mühlensteine, Schwellen, Natursteintröge, etc. in der Gestaltung immer ein „Eyecatcher“ sind, die den Charme eines individuell gestalteten Wohnraums bzw. Gartens unterlegen. Die Wahl des richtigen Steins ist immer sehr persönlich und individuell, hängt sie doch vom Nutzer und seinen Ansprüchen ab. Die Vor- und Nachteile bei der Produktwahl sind abzuwägen, doch sollte der Gedanke der Nachhaltigkeit heute mehr denn je ein ausschlaggebendes Kriterium sein. Einen tollen und übersichtlichen Eindruck von den Gestaltungsmöglichkeiten mit Naturstein bietet die Ausstellung von Heco Naturstein in Eslohe-Cobbenrode auf über 1.000 Quadratmetern direkt an der Bundesstraße 55.

Heco Naturstein, Auf der Hube 2, 59889 Eslohe-Cobbenrode, Öffnungszeiten Mo-Fr 8:00-17:00 Uhr, Sa 8:00-12:00 Uhr, So (Schautag) 10:00-18:00 Uhr, Tel. 02973/81290,

www.heco-natursteine.de

WERBUNG

 

Speak Your Mind

*