Grafikbörse Borken: Kulturaustausch der Nationen

Print Friendly, PDF & Email

Grafikbörse Borken: Rund 70 Grafiker, grafisch arbeitende Künstler, Fotografen, Kunstvereine, Galeristen, Buchhändler, Buch- und Druckkunstverlage aus Deutschland und den Niederlanden präsentieren bei der Schau im Vennehof in Borken serielle künstlerische Grafiken wie Holzschnitte, Radierungen, Kupferstiche, Lithografien, Linolschnitte oder Siebdrucke. Ebenfalls zu finden sind „alte Grafiken“ wie zum Beispiel Landkarten, Künstlerbücher beziehungsweise Buchkunst, Kataloge, Fotografien und Mixed Media.

Seit 1988 wird die deutsch-niederländische Grafikbörse in Borken ausgerichtet. Die Veranstalter fördern mit diesem Event den gegenseitigen Kulturaustausch der Nachbarländer und zeigen einen aktuellen Querschnitt der verschiedenen Möglichkeiten grafischer Kunst.

Grafikbörse Borken

Die Besucher stöbern durch das Angebot der Aussteller auf der Borkener Grafikbörse

Die Grafikbörse ist nicht nur eine Verkaufsschau, die den Besuchern den Erwerb grafischer Kunst ohne Umwege direkt beim Künstler ermöglicht und Fachleuten einen Überblick über die aktuellen Tendenzen grafischer Künste in Deutschland und den Niederlanden erlaubt. Die Grafikbörse bietet ebenfalls ein Forum zum Austausch – für deutsche und niederländische Künstler, Freunde der grafischen Künste, Galeristen, Händler und alle, die Freude daran finden, auf ungezwungene Weise über die Kunst grenzüberschreitend in Kontakt zu kommen. Seit 2007 sind darüber hinaus Studierende der Grafik- und Fotografieklassen verschiedener Universitäten dazu eingeladen, Arbeiten auf der Grafikbörse zu präsentieren und sich und ihre Kunst dadurch ins Gespräch zu bringen.

Eng verknüpft mit der Grafikbörse ist das deutsch-niederländische Grafiknetzwerk, das Grafik-Enthusiasten ganzjährig eine Plattform für den gegenseitigen Austausch gibt – grenzüberschreitend und auf Augenhöhe. Initiatoren des Netzwerks sind die Ausrichter der Grafikbörse: die Stadt Borken, der Kreis Borken, und unsere Partner: die Grafiekplatform VOG (NL) und das Kloster Bentlage GmbH mit der Druckvereinigung Bentlage e.V..

Eröffnet wird die Grafikbörse durch Kreisdirektor Dr. Ansgar Hörster. Für den musikalischen Rahmen sorgt das Saxophonquartett „Holzhaufen“. Interessierte besuchen die Grafikbörse am Freitag, 28. Februar zwischen 16:00 und 20:00 Uhr, am Samstag, 29 Februar, zwischen 11:00 und 17:00 Uhr oder am Sonntag, 1. März zwischen 11:00 und 17:00 Uhr. Der Eintritt zur Grafikbörse ist an allen Tagen frei.

32. DEUTSCH – NIEDERLÄNDISCHE GRAFIKBÖRSE, Stadthalle Vennehof, Borken, Öffnungszeiten Fr 28.2. 16:00-20:00 Uhr, Sa 29.2. 11:00-17:00 Uhr, So. 1.3. 11:00-17:00 Uhr, Tel. 02861/939243, www.grafikboerse.borken.de

Speak Your Mind

*