K+K Cup 2020 – begeisternder Pferdesport

Print Friendly, PDF & Email

Münster –  Für viele Reitsportfreunde über Westfalen hinaus ist es zu einer festen Gewohnheit geworden, das neue Jahr mit dem K+K Cup zu beginnen. Jung und Alt nutzen das Traditionsturnier im Herzen des Pferdelandes Westfalen, um Spring- und Dressursport auf höchstem Niveau zu genießen und das ein oder andere fachkundige Gespräch zu führen. Bereits zum 147. Mal lädt der Kreisreiterverband Münster in die Halle Münsterland vom 8.-12.1. zu einem abwechslungsreichen Programm ein.

K+K Cup 2020

Vom 8.-12.1. wird die Halle Münsterland wieder zur Arena spannender Reitsport-Wettkämpfe

Auch der Deutsche Vizemeister der Springreiter, Jan Wernke aus Holdorf, mag das Hallenevent in Münster. Am 22. Dezember gewann er den Großen Preis von Frankfurt mit Queen Mary und kommt entsprechend motiviert zum K+K Cup. „Ich freue mich sehr darauf. Vor zwei Jahren durfte ich zum ersten Mal starten und das ist schon speziell, denn die Halle ist sehr klein, aber die Stimmung ist wirklich toll”, so der 30 Jahre junge Springreiter aus Niedersachsen. Nach den Weihnachtsfeiertagen begann schon die Vorbereitung. Von der Großen Tour bis zur Youngster-Tour reicht das Angebot des K+K Cup und das will Wernke auch nutzen. Während die Königin des Stalls, die dann 18 Jahre alte Queen Mary es in Münster etwas lockerer angehen kann, soll DM-Pferd Nashville mit Blick auf die folgenden Wochen in Münster die großen Prüfungen absolvieren. Die Reise nach Münster wird wohl auch der Hannoveraner Quebec antreten, der bislang noch zu den Youngstern zählt, ab dem 1. Januar 2020 dieser Kategorie als Neunjähriger aber entwachsen ist.

Aus Irland, Luxemburg, den Niederlanden, Dänemark, der Schweiz und aus Deutschland kommen die Springreiter und -reiterinnen beim K+K Cup 2020, darunter der Deutsche Meister Felix Haßmann (Lienen), Mario Stevens (Molbergen), Hans-Thorben Rüder (Greven), Gerrit Nieberg (Münster) und auch Johannes Ehning und Kaya Lüthi, sowie die Luxemburgerin Charlotte Bettendorf, die beste Erinnerungen an Münster hat als Siegerin im Großen Preis beim Turnier der Sieger.Die Veranstaltungstage im Überblick:

Mittwoch: Den Veranstaltungsauftakt macht traditionell der Westfalentag. In Spring- und Dressurprüfungen der Klasse M messen sich die besten westfälischen Reiter im Preis der Montan Chemie, Castrop Rauxel, im Preis der SINNACK Backspezialitäten und im Preis der Suresh Food Eventing. Zudem präsentiert die HILTRUP SPORT HORSES GmbH ein weiteres Springen. In der Messehalle Nord haben der Reitverband Münster, “Rund ums Pferd Helmut Bauhus” und die “Bense und Eicke GmbH” haben die Prüfungspatronate übernommen. Am Mittwochabend steht dann die Eröffnungsveranstaltung des K+K Cup mit der DERBY Hengst-Gala auf dem Programm. Züchter aus der Region und dem benachbarten Ausland präsentieren ihre Schützlinge, sodass sich die Züchter bereits jetzt für die passenden Hengst für ihre Zuchtstuten entscheiden können.

K+K Cup Bauernolympiade

Die “Bauernolympiade”, bei der die Reitervereine Münsters gegeneinander antreten, ist der Publikumsliebling beim K+K Cup

Donnerstag: Der Veranstaltungsdonnerstag ist der Tag der Raiffeisen-Märkte. In Spring- und Dressurprüfungen der Klasse A und L wird um Siege und Platzierungen geritten. Zudem startet der Mannschaftswettkampf um die Wanderstandarte der Stadt Münster, der Karl-Gessmann-Gedächtnispreis, welcher auch liebevoll „Bauernolympiade“ genannt wird, mit der ersten Teilprüfung einer Dressurprüfung der Klasse A. Das Highlight am Donnerstagabend wird gewiss die Kür der Mannschaften sein, welche als zweite Wertungsprüfung der Bauernolympiade gewertet und als Preis der Stadt Münster ausgetragen wird. Bewertet wird je mit einer Note für die Ausführung, die künstlerische Gestaltung und den Gesamteindruck. Die Mannschaftskür findet immer großen Anklang beim Publikum, so ist die Halle am Donnerstagabend stets ausverkauft. Jan Wernke: „Von der Bauern-Olympiade habe ich auch schon ganz viel gehört….”

K+K Cup Jan Wernke

Frankfurt-Sieger Jan Wernke freut sich auf den K+K Cup 2020 –
Foto Sabine Wegener

Freitag: Jetzt greifen die Profis ins Geschehen ein. Zunächst sind die Jüngsten unter dem Sattel im Parcours unterwegs. Im Preis der Fa. Malerbetrieb Wienfort GmbH gehen erst die 7-jährigen Nachwuchshoffnungen an den Start, bevor ihnen die 8-jährigen folgen. Es wird sowohl die erste als auch die zweite Qualifikationsprüfung für den Siegerpreis des Nachwuchspferdes am Freitag ausgetragen. Am Mittag findet in der Halle Münsterland der Preis der GBV Südtor GmbH & Co. KG, Münster und Preis der 1. Sportpferde Andreas Osterhoff GmbH & Co. KG, Hamm statt. Diese Prüfung wird als Springprüfung der Klasse S** ausgetragen und ist die Einlaufprüfung der mittleren Tour. Das Abendprogramm ist gespickt mit großem Springsport und beeindruckenden Fahrprüfungen. Im DERBY Pferdefutter Preis können sich die ersten Reiter-Pferd-Paare für den großen K+K Preis empfehlen, denn die Springprüfung der Klasse S*** mit Stechen wird als Qualifikation für diesen ausgetragen. Im Anschluss finden zwei hochattraktive Fahrprüfungen unter dem Patronat von MITSUBISHI MOTORS in Deutschland statt. Die Pony-Zwei- und Vier-Spänner werden spannenden Fahrsport demonstrieren.

Rasante Manöver mit der Kutsche in der Halle Münsterland – Foto Mark Große Feldhaus

 

Aber nicht nur in der Halle Münsterland wird Freitag einiges geboten, sondern auch in der Halle Nord! Für die Dressurreiter wird dort ein breites Programm durchgeführt, so gehen in der Youngster Tour die 7-9-jährigen Nachwuchspferde  an den Start und die Nachwuchsreiter in der Dressurprüfung Klasse für Junge Reiter, welche unter dem Patronat von Kantrie Reitsport steht. Für die Ü26-Reiter wird ein Kurz Grand Prix angeboten.

Samstag: Das Programm wird sowohl in der Halle Münsterland als auch in der Messehalle Nord sportlich hochkarätig und für die Besucher spannend werden. Für die regionalen Zuschauer werden nicht nur die Springen der schweren Klasse, wie die Qualifikation zum Siegerpreis der mittleren Tour und der Preis der Sparkasse in Westfalen-Lippe, als Championat von Münster ausgetragen, höchst interessant sein, sondern auch die Entscheidung in der Bauernolympiade. In der 3. Teilprüfung, einer Springprüfung der Klasse A** (Preis von Gestüt Neuenhof) wird sich entscheiden, welcher Verein die Wanderstandarte der Stadt Münster für ein Jahr lang in seinem Vereinsheim stehen haben darf.

Beim Abendprogramm wird der erste Fokus auf die Youngsters gelegt. Das Youngster Tour Finale wird von RUTHMANN präsentiert, in dem nicht nur die besten Nachwuchspferde geehrte werden, sondern auch deren Züchter. Im Anschluss steht der Preis der POTT’s Brauerei Oelde auf dem Programm, eine Springprüfung der Klasse S**, bevor es zum Highlight des Abendprogrammes kommt – dem Kostüm-Punkte-Springen, für welches Wecker Druckluft Perfection das Patronat innehat. In dieser Prüfung geht es nicht nur darum, einen Parcours möglichst schnell und fehlerfrei zu überwinden, sondern auch mit dem Kostüm und einer dazu ausgewählten Choreografie zu punkten. Die besten drei Kostüme erhalten einen Sonderehrenpreis, genauso wie die jüngsten Teilnehmer und die beste Amazone.

In der Messehalle Nord stehen zunächst die Junioren im Fokus, welche im Preis der Fa. A. Cichos Fleischwaren in einer Dressurprüfung der Klasse M** ins Viereck einreiten werden. Anschließend stehen im Tagesverlauf Dressurprüfungen der schweren Klassen auf unterschiedlichstem Niveau auf dem Programm. So messen sich die jüngsten Pferde im Preis der Hengststation Rüscher. Koenermann, Greven, die Nachwuchsreiter im Finale des DERBY Dressage Cup, für den eine Sonderaufgabe entwickelt wurde und die erfahrenen Pferde gehen in den LVM Dressurchampionaten 2020 (Grand Prix de Dressage & Kur-Grand-Prix). Beide Prüfungen sind Qualifikationsprüfungen für die LVM Dressurchampionatsprüfungen am Sonntag. Die Dressurliebhaber dürfen sich freuen, denn sie bekommen ein breites Spektrum geboten, von Nachwuchsreiter über Nachwuchspferde bis zum Grand-Prix-Pferd.

Sonntag: Der Tag der Entscheidungen. Die Dressurreiter eröffnen den Finaltag in beiden Hallen. In der Halle Nord sind zunächst die Jungen Reiter auf dem Viereck zu beobachten, (Kantrie Reitsport präsentiert) bevor die Junioren im Preis der Klimke & Kollegen Rechtsanwälte Partner mbH den Sieger und die Platzierten ausreiten. Als Tageshöhepunkt steht in der Halle Nord das LVM Dressurchampionat 2020 auf dem Programm, welches als Grand Prix Kür ausgetragen wird. In der Grand Prix Kür wird nicht nur die Korrektheit der Lektionen und der Schwierigkeitsgrad, sondern auch die künstlerische Gestaltung bewertet. Hierzu zählt nicht nur die Linienführung, sondern auch die passende Musik.

In der Halle Münsterland wird zunächst das Finale des LVM Youngster Championats 2019/2020 ausgetragen. Die besten Nachwuchspferde der Saison gehen in einer Dressurpferdeprüfung Klasse L an den Start. Bevor sich die besten drei Paare messen, findet der Grand Prix Special statt, welcher ebenfalls unter dem Patronat der LVM steht. Im Springbereich wird das Finale der Mittleren Tour als Preis der A.S.I. Wirtschaftsberatung AG ausgetragen. Als Turnierhöhepunkt steht der Große K+K Preis auf dem Programm – bleibt abzuwarten, ob Katrin Eckermann erneut siegen kann oder wer sich in die Liste der Sieger in Münster eintragen kann.

Das Münsteraner Publikum darf sich auf ein breit gefächertes, interessantes, abwechslungsreiches Programm im Dressur-, Spring- und Fahrbereich freuen. Ebenso wird es eine große, vielfältige Ausstellungswelt geben, in der die Besucher allerlei zum Shoppen, Schlemmen und Verweilen finden werden Weitere Informationen auch unter www.escon-marketing.de. Übrigens: Kinder unter sechs Jahren haben an allen Tagen freien Eintritt (kein Sitzplatzanspruch)

Noch kein Ticket? Dann aber nichts wie los: Ticket-Hotline Tel. 0171/404 66 68 von Mo-Fr 18:00 – 20.00 Uhr oder online unter: www.equi-tickets.com/events/8/

WERBUNG

 

Speak Your Mind

*