Neuzugang für die städtische Sammlung

Print Friendly, PDF & Email

Borken – Die Stadt Borken freut sich über einen wertvollen Neuzugang zu ihrer stadtgeschichtlichen Sammlung. Am Dienstag, 27.8.2019, werden Christian Möller und seine Schwester Cornelie Möller ein barockes Gemälde mit einer historischen Ansicht von Haus Pröbsting aus ihrem Familienbesitz dem FARB Forum Altes Rathaus als Dauerleihgabe in die Sammlung der Stadt übergeben.

Borken bekommt ein barockes Gemälde als Dauerleihgabe – Foto: Stadt Borken

Das Bild zeigt das Herrenhaus Pröbsting mit all seinen Nebengebäuden, Gräften und Türmen inmitten einer um 1700 entstandenen aufwendigen Gartenarchitektur.

Über den Maler ist nichts bekannt. Einen Datierungshinweis gibt das in der Mitte des Himmels befindliche, von Greifen gehaltene Wappen der Herren von Wylich. Der letzte, Dietrich von Wylich (gest. 1718), ließ den Turm der barocken Anlange errichten. Es ist sehr wahrscheinlich, dass das Gemälde den um 1700 erreichten Ausbauzustand der Anlage dokumentiert.

Christian Möller und seine Schwester sind Nachkommen aus der Familie von Karl van Basse, früherer Landrat des Kreises Borken und ein ehemaliger Eigentümer von Haus Pröbsting. Auch die Schriftstellerin Ilse von Stach (1879-1941) entstammte dieser Familie.

Christian Möller wird über die Geschichte und Bedeutung des Bildes für seine Familie referieren.

Übergabe findet am Dienstag, 27.08. 2019, um 11 Uhr im FARB statt.

WERBUNG

 

Speak Your Mind

*