Bocholt: Kabarettist Rolf Miller im Textilwerk

Print Friendly, PDF & Email

Bocholt – Das Halbsatz-Phänomen zeigt uns, dass wir nicht alles glauben dürfen, was wir denken. „Ball flach halten, kein Problem … ganz ruhig, „alles schlimmer äh … wie sich’s anhört …“, wie immer weiß Miller nicht, was er sagt und meint es genauso, denn wenn gesicherte Ahnungen in spritzwasserdichte Tatsachen münden, wer erliegt da nicht seinem Charme.

Kabarettist Rolf Miller ist der Meister der halben und unkorrekten Sätze. Das Publikum vervollständigt im Kopf den Gedanken – Foto: www.rolfmiller.de/kontakt/agentur-und-booking/

Rolf Miller tritt am Samstag, den 15 Juni um 20 Uhr mit seinem Programm „„Obacht Miller“ – Se return of se normal one“ im Textilwerk in Bocholt auf.

Miller verspricht uns ein Chaos der verqueren Pointen, mal ums Eck, mal gerade mit und ohne Dings. Und der Satiriker lässt wie immer nichts aus: Die Notwendigkeit eines Atom-krieges, das unerlässliche Selfie beim Autobahngaffen, „äh ja, wieso denn nicht?“ Miller bleibt trocken wie eh und je in seiner unnachahmlichen Selbstgefälligkeit. „Me, myself and I“ – wo ist das Problem?? Ich in mir genug.

Sein Humor geht nach wie vor von hinten durch die Brust, nach dem Prinzip des großen Philosophen Bobby Robbson: „Wir haben den Gegner nicht unterschätzt, wir nur nicht geglaubt, dass er so gut ist!!“

Eintritt

Vorverkauf:      24,00 Euro

Abendkasse:    29,00  Euro

Mit Imbissmöglichkeit

Speak Your Mind

*