Honky Tonk Festival geht über die Bühne

Print Friendly, PDF & Email

Jamstreet: JAMSTREET ist ein Sideprojekt von Musikern bekannter Leipziger Bands – Foto: Jamstreet/Honky Tonk Festival

Bad Salzuflen – Am kommenden Samstag, den 6. April gibt es wieder sieben Stunden lang Livemusik auf die Ohren. Wo? Natürlich beim Honky Tonk® in Bad Salzuflen.

Viele sehens- und hörenswerte Konzerte pflastern die musikalische Route in Bad Salzuflen: Partytaugliche und tanzbare Soul-, Funk- und Rockklassiker bekommt man von der Leipziger Formation Jamstreet im Hotel Arminius auf die Ohren.

aleks Schmidt – zwischen Bierkiste und Wahnsinn
Die Schlagerwelt ist groß, sie ist schnulzig, fröhlich und zumeist mitsingtauglich. – Foto: Aleksschmidt/Honky Tonk Festival

Die Kassenpatienten“ rocken mit ihrer mitreißenden, stimmungsgeladenen Show die Bühne im Till Eulenspiegel. Lieder der „Ärzte“ aus allen Epochen, frei nach dem Motto „von kurznach früher bis jetze“ gehören zum Repertoire. Dabei kommt Fun und Party nicht zu kurz!

Freuen darf man sich auf eine professionelle Tribute-Show – dabei sind sie ganz nah am Original und doch auch mit ihrer eigenen Art begeistern die Musiker das Publikum. Rockmusik mit MadDoxxx gibt’s im Lebenslang auf die Ohren. Perfekt eingespielt werden hier die beiden Leipziger Musiker die Bühne rocken. Voller Spielfreude zelebrieren sie ihren kurzweiligen Mix aus Rock und den Charts der 80er – und damit die Freiheit, genau das zu tun, wofür ihr Musikerherz schlägt. Leidenschaftlich, unwiderstehlich und packend!

MadDoxxx ist ein perfekt eingespieltes Team, dass mit seiner geschickten Songauswahl jeden mitreißt – hier kommen Rockliebhaber, Tanzverrückte und Zuhörer gleichermaßen auf ihre Kosten! – Foto: MadDoxxxDuo/Honky Tonk Festival

An die 1000 Aufritte hat Sam White seit Anfang der neunziger Jahre als Bar-Pianist am Klavier hinter sich und dabei die bunten Geschichten und Facetten des Lebens mit all seinen Poren aufgesogen. Zu hören sind Songs, die vom Leben erzählen, als wäre es der Zuhörer selbst, um den es ginge. Die Zuhörer erwartet in der BarHermann ein wunderbares Programm mit ausgewählten Songs von Elton John, über The Beatles, Frank Sinatra bis hin zu Elvis.

Country, Folk und Blues gibts im White Bull zu hören: Danny O’Connor ist ein irischer Singer-Songwriter, Gitarrist und Bandleader. Dannys mitreißende Bühnenshows sind sein Markenzeichen, egal, ob er seine eigenen Songs oder Werke anderer Künstler sind. Nicht zuletzt seine Art, seine Zuhörer mitzunehmen und einzubeziehen helfen ihm, die Herzen seiner Zuhörer zu erobern. Charmant und witzig, aber auch emotional, nachdenklich und ernsthaft bringt er seine Lieder und Geschichten auf die Bühne, manchmal unkonventionell, aber immer authentisch, aufrichtig und lebensbejahend.

Dos con uno ist ein stimmliches und instrumentales Trio das sich auf das spanische und lateinamerikanische Repertoire spezialisiert. Foto: Duoconuno/Honky Tonk Festival

Eintrittsbändchen bekommt man noch bis Samstag für 14 Euro in folgenden VVK-Stellen: in allen teilnehmenden Locations, bei der Lippischen Landes-Zeitung (über www.erwinevent.de auch Tickets zum Bestellen möglich), in allen bekannten VVK-Stellen (zzgl. VVK-Gebühren), bei der Theaterkasse im Kurgastzentrum und bei Tanja G Wohndesign (Dammstr. 14). Onlinetickets kann man sich bis Freitag 12 Uhr auf www.honky-tonk.de

herunterladen. An der Abendkasse kostet es dann 17 Euro. Musikbeginn ist ab 19 Uhr in der Innenstadt durch den Walk-Act mit Dingoes ate my Baby!

Mehr Infos zum Programm findet man unter www.honky-tonk.de oder auf Facebook (Honkers World).

Speak Your Mind

*