Die besten Freizeittipps für das Sauerland

Print Friendly, PDF & Email

Das Sauerland punktet bei Besuchern mit tollen Aussichten über die gesamte Landschaft. Doch auch im Hinblick auf die Freizeit ist sowohl in Sommer als auch im Winter eine aktive Freizeitgestaltung möglich. Ob drinnen oder unter freiem Himmel – hier gibt es die besten Freizeittipps für das Sauerland.

Foto: Sauerland-Tourismus via Twitter

2.711 Berge laden zum Wandern ein

Wer in das Sauerland reist, darf sich die spektakulären Wanderwege nicht entgehen lassen. Die Region lädt mit 2.711 Bergen über 400 Metern Höhe regelrecht dazu ein, sich auf die Spitze eines dieser Berge zu begeben. Von den zuständigen Stellen wurde das Sauerland gar als Qualitäts-Wanderregion ausgezeichnet und soll somit noch mehr Besucher anziehen. Beispiele für die attraktiven Wege sind vor allem die Winterberger Hochtour und der Briloner Kammweg. Dazu kommen Fernwanderwege, mit denen noch größere Distanzen zurückgelegt werden. Dazu gehören beispielsweise die besonders populären Wanderrouten Rothaarsteig und Sauerland-Höhenflug. Letzterer ist über 250 Kilometer lang, verläuft zu einem überwältigenden Teil auf Bergkämmen und setzt somit die umliegenden Täler exzellent in Szene. Dass es sich wahrlich um eine Wanderregion handelt, zeigen die vielen Wandergasthöfe, die sich an der Strecke ausgebreitet haben. Sie stimmen mit den Ansprüchen der Wanderer überein und bieten diesen nach einem langen Tag den nötigen Luxus.

Urige Kneipen für alle, bei denen die Müdigkeit noch wartet

Wer auch nach einer langen Wanderung noch nicht müde ist, kann sich in der Region diverse Kneipen, Restaurants und Bars suchen, die genau das anbieten, was einem in diesem Moment am besten schmeckt, etwa die berühmten Potthucke und Schwalbennester. Ein bekanntes Bier aus der Region ist unterdessen Veltins, doch viele weitere Privatbrauereien bieten deutlich speziellere, regionale Varianten an. Die Unterhaltung hört nicht beim Essen und Trinken auf. Vielmehr laden viele der Bars und Kneipen auch Spieler ein. Bestes Beispiel sind die klassischen Merkur Spielautomaten: Auch im Sauerland daddeln diese und sind in jeder Kneipe, Kiosk und Imbiss zu finden. Das traditionsreiche deutsche Unternehmen ist seit vielen Jahrzehnten aktiv und bietet online stets auch Demoversionen seiner Spiele an, um diese ausführlich zu testen. Unter https://www.spielautomaten.com.de/casino-software/merkur/ findet man diverse Spiele, unter anderem die beliebten Klassiker Eye of Horus, Fishing Frenzy und El Torero. Dank des hohen Wiedererkennungswertes der Spiele aus diesem Hause hält sich nach wie vor eine große Fangemeinde für Merkur Spielautomaten.

Vom Labyrinth zum Wintersport

Foto: Anselm Maria Sellen via Twitter

Besonders spannend ist nicht zuletzt für Naturfans ein geheimnisvolles Höhlenlabyrinth, das die Region zu einem abenteuerlichen Erlebnis macht. Diese ist in der Attendorner Atta-Höhle zu finden. Es handelt sich zugleich um das größte zusammenhängende Höhlensystem der Bundesrepublik, das mit unzähligen Tropfsteinen punkten kann, die sich über Millionen Jahre entwickelten. Im Iserlohner Höhlenmuseum gibt es alle weiteren Informationen zur Thematik. Passenderweise ist dort gleich eine weitere Unterwelt mit der Dechenhöhle zu entdecken, mehr Informationen gibt es unter http://www.dechenhoehle.de. Wenn es eher sportlich werden soll, hat das Sauerland ebenfalls viel zu bieten, was nicht zuletzt an den Bergen der Region liegt. Immer wieder machen auch die Wintersportprofis der Welt im Sauerland halt. Dabei ist die Wintersport-Arena Sauerland das größte Skigebiet nördlich der Alpen. Die Pisten, Loipen, Schanzen und Eiskanäle sind ein beliebtes Ziel im Weltcup von Bob, Skeleton und Rodlern. Das Skispringen in Willingen ist dank der tollen Atmosphäre vor allem für die deutschen Springer ein Traum. Neben dem Wintersport bietet sich das Sauerland im Sommer vor allem für den Radsport an.


 

 


[ff id="1"]

Deine Meinung ist uns wichtig

*