vielSeitig. Europäisches Literaturfestival Siegen

Print Friendly, PDF & Email

Christian Brückner; Foto: Mathias Bothor

Ob zwischen kiloschweren Buchdeckeln 2000 Jahre Kulturgeschichte atmen, ein leichtgewichtiges E-Bookzusammen mit unzähligen Artgenossen nur 200g auf die Waage bringt oder ein akustischer Hörbuch-Kick das spannungsgeladene Krimi-Knistern eher ätherisch rüberbringt – Literaturerleben ist heute individueller denn je und bleibt dabei gleichzeitig der ‘Kitt‘ geistiger Horizonte: Vom 8.-11. November lädt deshalb vielSeitig. Europäisches Literaturfestival Siegen zum fünften Mal alle Freunde des geschriebenen Wortes ein, zusammen mit Autoren, Schauspielern und Übersetzern die Gemeinsamkeiten genauso wie die besonderen Eigenheiten europäischer Literatur an den Bistrotischen der städtischen Cafés und Kneipen und auf den Bühnen des Kulturhauses Lÿz zu entdecken.

Klassische Lesungen u.a. aus Dänemark, Frankreich, Kroatien, Polen und der Türkei wechseln sich dabei mit ‘etwas anderen‘ Buchinterpretationen ab. So entführt der Schauspieler und Hörbuchsprecher Armin Nufer in der außergewöhnlichen Atmosphäre des Dunkelcafés in die obsessive Welt von Chris Kraus(9.11.), Ben Haggarty und Sianed Jones(10.11.) demonstrieren in der Fürstengruft des Unteren Schlosses, wie trefflich es sich mit Frankenstein gruseln lässt undder mehrfach ausgezeichnete Hamid Sulaiman(11.11.) beweist mit seiner Graphic Novel „Freedom Hospital“, dass der Turm des Museums für Gegenwartskunst ein perfekter Ort ist, um die Fusion von Literatur und modernem Comic zu präsentieren.

Anna Depenbusch; Foto: Steven Haberland

Eine gewichtige Rolle der fünften vielSeitig-Ausgabe spielen natürlich auch die prominent besetzten Lesungen im Kulturhaus Lÿz. Hier eröffnet die Chansonniere Anna Depenbusch am Donnerstag mit Music & Lyrics (8.11.) das Abendprogramm des Festivals mit ihrem aktuellen Album und verrät im Gespräch mit Verleger Daniel Beskos vielleicht, auch welches Buch gerade auf ihrem Nachttisch liegt und wie ihre Lieblingsbücher heißen. Ein Abend mit Livemusik, der deutlich macht, dass Songtexte eine ganz besondere Art von Literatur sind und wie Musiker auf ihre Lyrics kommen.

Am Freitag wird es dann im Lÿz gleich zweifach legendär: Homers Odyssee (9.11.) ist die älteste Heimkehrer-Geschichte der Menschheit und längst zum Sinnbild beschwerlicher Reisen geworden. Das griechische Heldenepos gehört heute zu den einflussreichsten Werken und Grundpfeilern abendländischer Literatur und wird im Lÿz mit heißkaltem, raumgreifendem Sound gelesen von Christian Brückner, der Synchronstimme Robert de Niros und Robert Redfords. Für eine ganz andere Interpretation des Edgar Wallace Bestsellers Der Hexer von London (10.11.) sorgt am Abend darauf das RadioLiveTheater. Mit Musik, Sound-Effekten, charakteristischen Stimmen, live und in Stereo zelebriert das Ensemble große Hörspielkunst und lässt die Kostüme und Schauspieleinlagen zu einem kriminalistischen Genuss für Ohren und Augen werden.

Mit der letzten Station der literarischen Europa-Reise endet das Festival vielseitigschließlich in Italien: Elena Ferrantes Neapolitanische Saga (11.11.)erstreckt sich über vier Bände. Am Anfang steht dabei das plötzliche Verschwinden der 66-jährigen Lila. Ihre besorgte Freundin Elena blickt zurück auf die vielen gemeinsamen und trennenden Ereignisse im Leben der beiden Frauen, die geprägt waren von Vorurteilen, sozialen und gesellschaftlichen Umständen. Für eine Lesung aus dieser Saga konnte die Schauspielerin und Sprecherin Eva Mattes gewonnenwerden. Dank ihrer weichen, aber prägnanten Stimme, die mit Dialekten und Akzenten spielerisch umgeht und sich gleichzeitig dem Lebensalter der beiden Frauen anpasst, fügt sie den Geschichten um die wechselvolle, dramatische, oft leidvolle Beziehung der beiden emotionale Tiefe hinzu.

vielSeitig. Europäisches Literaturfestival Siegen wird veranstaltet vom Kultur!Büro. des Kreises Siegen-Wittgensteinund der Universität Siegenund unterstützt vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, der Volksbank in Südwestfalen eG und der Stadt Siegen. Das vollständige Programm gibt es kostenfrei unter Tel. 0271/333-2448 oder auf www.vielseitig-festival.eu.


 

 


[ff id="1"]

Deine Meinung ist uns wichtig

*