Führung leicht gemacht

Print Friendly, PDF & Email

Foto: Camelia Reinert-Buss

 

Führungskräfte sind unglaublich gestresst, müssen pro Tag zig Entscheidungen treffen, sich um jedes Problem selbst und neben
ihrem normalen Arbeitspensum auch noch um die Wehwehchen ihrer Mitarbeiter kümmern. Dass die Realität mit ein wenig Hilfe auch in der Führungsetage entspannter aussehen kann, weiß Managementcoach Camelia Reinert-Buss. Sie gibt Führungskräften wertvolle Tipps, die letztlich nicht nur ihnen, sondern auch ihren Mitarbeitern das Berufsleben erleichtern können.

Denn für viele Arbeitnehmer sind Führungspositionen nicht mehr attraktiv. Sie scheuen sich vor der Verantwortung, schlagen lieber eine Fachkarriere ein und verzichten auf die Finanzspritze, die ihnen eine Führungsposition verspricht. Je weiter man auf der Karriereleiter nach oben klettert, desto größer ist die Angst, von den Mitarbeitern übertrumpft zu werden. Immer mehr Organisationen nehmen diese Zurückhaltung ihrer Mitarbeiter wahr und es gelingt ihnen nicht, sie mit Anreizen wie einem besseren Gehalt oder einem Firmenwagen zu überzeugen. Kein Wunder, dass niemand diesen Job machen will. „So erleben wir doch manchmal Führungskräfte im Coaching, die uns beschreiben, dass es in ihrer Abteilung zugeht wie in einem Kindergarten: Persönliche Streitereien und gegenseitige Schuldzuweisungen stehen auf der Tagesordnung“, erklärt Managementcoach Camelia Reinert-Buss.

„Führungskräfte müssen heute nicht mehr auf jede Frage eine Antwort parat haben. Sie müssen nicht über alles Fachwissen verfügen, das für ihre Projekte relevant ist. Dafür haben sie schließlich Mitarbeiter, die Experten auf ihrem Gebiet sind, sich gründlich in ein neues Projekt eingearbeitet haben, in engem Austausch mit dem jeweiligen Auftraggeber stehen und die Kundenwünsche und Anfor- derungen ganz genau kennen“, weiß Camelia Reinert Buss. Natürlich bedeutet dies, dass auch Fehler passieren werden. Doch die Führungskraft und ihre Mitarbeiter werden daraus lernen, immer besser werden und eine ganz neue Art der Zusammenarbeit, Eigen- verantwortlichkeit und Motivation erleben. Wenn die Mitarbeiter um Rat fragen, lautet die Devise: Reden ist Silber, Fragen ist Gold! Es ist förderlich, viele offene Fragen zu stellen, sich von den Ideen der Mitarbeiter überra- schen zu lassen. Am Anfang wird es wahrscheinlich schwerfallen, die richtigen Fragen zu stellen. Und auch die Mitarbeiter werden sich schwertun, ihre Ideen und Überlegungen frei zu äußern, wenn sie das nicht gewohnt sind. Aber auf lange Sicht wird sich eine Kultur der Verantwortungsübernahme, des gegenseitigen Vertrauens, der Produktivität, Kooperation und Motivation entwickeln. Der Stresslevel nimmt ab, weil die Entscheidungsfindung auf mehreren Schultern lastet.

„Die Führungskräfte der Zukunft sind selbst gute Coaches, die ihre Mitarbeiter fördern und entwickeln, ihren Mitarbeitern etwas zutrauen, Fragen stellen anstatt Antworten zu geben und keine Angst davor haben, dass ihre Mitarbeiter besser sein könnten als sie selbst“, ist sich Camelia Reinert-Buss sicher. Nur so können die Komplexitäten und Anforderungen einer Arbeitswelt 4.0 bewältigen werden, nur so gelingt es im hart umkämpften Wettbewerb zu bestehen.

Reinert-Buss GmbH, Mauritzstr. 4-6, 48143 Münster, mobil 0175/2719770, www.reinertbuss.de

WERBUNG

 

Speak Your Mind

*