Nottuln: Landschaften im Blick des Malers

Print Friendly, PDF & Email

Nottuln – In der neuen Ausstellung zeigt die Galerie Hovestadt vom 12. Februar bis zum 7. April dieses Jahres Arbeiten von Stefan Pietryga. Die Ausstellung trägt den Titel „BaumBerge. Passage zu einer Landschaft“.

Skulptur von Stefan Pietryga: Pappel blau – einmeter

In der Ausstellung zeigt Stefan Pietryga Aquarellstücke und Skulpturen aus verschiedenen Werkgruppen.  Es sind die von ihm bekannten Baumfiguren, analog der Pyramidenpappel, mit ihrem Landschaftsbezug und die Passagenbilder mit ihren malerischen Strukturen von Figuren als Passanten, die in den Räumen einen Dialog von Farbe und Material bilden.

Stefan Pietryga: Passage (Ausschnitt)

Am Rande der Baumberge verweisen die Arbeiten an diesem Ort auch auf das Konzept des Bildhauers, der Wechselwirkung der Arbeiten zum Ort und seinem Betrachter. Hierbei nutzt er die Lesbarkeit von Zeichen, wie die Pappel als Baum oder die malerische Handschrift der Figuren.

In den letzten Jahren sind aus diesen Themenfeldern einzelne  Serien und Vertiefungen entstanden, die ebenfalls in der Ausstellung vorgestellt werden. Die Pappelform taucht nun in Beziehung zu  Heiligenfiguren auf. Arbeiten in Glas erweitern die Idee der Passagenbilder  zu Objekten im Raum.

Ein goldenes Rund bildet das Zentrum in dieser Inszenierung  an diesem exponierten Ort und verweist auf die Arbeiten von Stefan Pietryga, die außerhalb der Galerie, in sakralen und öffentlichen Räumen, konzipiert und realisiert werden.

Gabriele Hovestadt /Stockum 7 / 48301 Nottuln

Telefon 02502 – 9018970

www.galerie-hovestadt.de

Speak Your Mind

*