Finissage zum Ende von „Full House“

Print Friendly, PDF & Email

Kreis Steinfurt – Streuzeichnungen im Morgengrauen, nächtliche Lichtgraffities und benutzbare Picknickdecken mit Motiven aus der Kloster-Vergangenheit und der aktuellen Kunst – das Projektstipendium KunstKommunikation hat in nunmehr zehn Jahren viele tolle Kunstprojekte hervorgebracht. Mit der großen Jubiläumsausstellung „FULL HOUSE“ hat das DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst dies gefeiert und veranstaltet am Samstag, 24. September, ab 17 Uhr eine große Finissage zum Abschluss.

Jellibelly Bauchpinselmaschinenservice von Lisa Glauer & Käthe Wenzel (Projektstipendium KunstKommunikation 2007): Das Besondere der Ausstellung ist, dass alle Objekte und Installationen mit QR-Codes versehen sind, die Schlupflöcher ins Internet bilden. Dort finden sich weitere Erklärungen, Erzählungen und Hinweise zur Erkundung.

Jellibelly Bauchpinselmaschinenservice von Lisa Glauer & Käthe Wenzel (Projektstipendium KunstKommunikation 2007): Das Besondere der Ausstellung ist, dass alle Objekte und Installationen mit QR-Codes versehen sind, die Schlupflöcher ins Internet bilden. Dort finden sich weitere Erklärungen, Erzählungen und Hinweise zur Erkundung.

46 Künstlerinnen und Künstler, 37 Kunstprojekte, unzählige Teilnehmerinnen und Teilnehmer – seit 2006 werden künstlerische Partizipation und Kommunikation, unter der tatkräftigen Mitwirkung der Bürgerinnen und Bürger der Region, mit Leben gefüllt. Mit dem deutschlandweit einmaligen Stipendiumsprogramm KunstKommunikation fördert der Kreis Steinfurt Kunst von internationalem Format im ländlichen Raum.

 Marita Kratz hat ihr Projekt „Stitches in time“ genannt (Projektstipendium KunstKommunikation 2013). Die Künstlerin hat in ihrem Projekt die spirituellen Energien des DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst benutzt und 555 Jahre des Klosterlebens der Zisterzienserinnen an diesem Ort sichtbar und fühlbar gemacht.


Marita Kratz hat ihr Projekt „Stitches in time“ genannt (Projektstipendium KunstKommunikation 2013). Die Künstlerin hat in ihrem Projekt die spirituellen Energien des DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst benutzt und 555 Jahre des Klosterlebens der Zisterzienserinnen an diesem Ort sichtbar und fühlbar gemacht.

Die Gäste können sich auf ein Wiedersehen mit Künstlerinnen wie Kaaren Beckhof, Nikola Dicke, An Seebach und auf viele weitere Akteure des Projektstipendiums KunstKommunikation freuen. Auf dem Programm stehen zudem Kunstaktionen, Interviews, Führungen durch „FULL HOUSE“ sowie eine Talkrunde mit dem Thema „Zwischen Mitmachen und Eigensinn – Chancen und Grenzen der Partizipation in der Kunst“. Auf dem Podium treten Kulturschaffende und Politiker in einen Dialog mit dem Kulturjournalisten Stefan Keim.

Eine Anmeldung ist wegen der Planung unbedingt erforderlich unter der Telefonnummer (0 54 59) 9146-0 oder per Mail an da-kunsthaus@kreis-steinfurt.de.

Speak Your Mind

*