Hiltruper Radrennen wird zum „Elbers-Cup“

Print Friendly, PDF & Email

Hiltrup – Mit dem Sommeranfang 2016 feiert der Hiltruper Radsport-Klassiker ein Comeback. Das Radrennen, das nach der 26. Auflage im Jahr 2012 eine Pause eingelegt hat, heißt nun „Elbers-Cup – 88mal um die Marktallee“. In neuer Konzeption findet es erstmals am Freitag, 24. Juni 2016, ab 18 Uhr statt.

Partner beim Radrennen „Elbers-Cup – 88mal um die Marktallee“ in Münster-Hiltrup: Michael Zahlten, Gideon Schwarze (RSV Münster) und Herbert Schmid, Geschäftsführer der Theodor Elbers GmbH & Co. KG (v.l.).

Partner beim Radrennen Radsport-Klassiker „Elbers-Cup – 88mal um die Marktallee“ in Münster-Hiltrup: Michael Zahlten, Gideon Schwarze (RSV Münster) und Herbert Schmid, Geschäftsführer der Theodor Elbers GmbH & Co. KG (v.l.).

„Wir freuen uns, dass wir mit der Agrar- und Baustoffhandlung Elbers einen neuen Partner gefunden haben, der in Hiltrup und Umgebung fest verwurzelt ist. Gemeinsam wollen wir die Tradition des Radrennens in Hiltrup wieder aufleben lassen“, sagte Gideon Schwarze, Vorsitzender des ausrichtenden Radsportvereins Münster, am Donnerstag vor der Presse. Die Zusammenarbeit zwischen dem RSV Münster und der Theodor Elbers GmbH & Co. KG, einer Tochtergesellschaft der AGRAVIS Raiffeisen AG, gilt zunächst für drei Jahre. „Wir haben damit Planungssicherheit und können den Amateursport im Bund Deutscher Radfahrer wieder nachhaltig stärken“, betonte Schwarze.

„Die Theodor Elbers GmbH & Co. KG und das Hiltruper Radrennen passen wunderbar zusammen“, erklärte Elbers-Geschäftsführer Herbert Schmid. „Das Rennen hat Tradition – genau wie wir. Es ist regional – wie wir. Es hat einen hohen Bekanntheitsgrad – wie wir“, nannte Schmid eine ganze Reihe von Gemeinsamkeiten. Elbers ist seit mehr als acht Jahrzehnten ein verlässlicher Partner im Land- und Baustoffhandel. Dritte Säule des Unternehmens sind die Fachmärkte, in denen auch die privaten Endkunden alles finden, was sie zum Heimwerken, für den Garten oder für Haustiere benötigen. Am Stammsitz Amelsbüren hat Elbers vor anderthalb Jahren einen neuen, hochmodernen Standort an der Amelsbürener Straße bezogen. Weitere Standorte befinden sich in Dülmen und Lüdinghausen.

„Wir bieten an diesem Abend die gesamte Faszination des Radsports“, so Gideon Schwarze. Die ersten Top-Fahrer haben ihre Teilnahme bereits zugesagt. Zudem werde es ein attraktives Rahmenprogramm geben, sodass einem schönen Sommerabend mit Sport, Essen und Trinken sowie Show und Unterhaltung im Herzen Hiltrups nichts mehr im Wege steht. „Einzelheiten werden bis zum Frühlingsfest am 21. und 22. Mai feststehen“, kündigte Schwarze an.

Michael Zahlten, Leiter des Organisationsteams, ergänzte, dass die Hiltruper Kaufmannschaft aktiv in die Ausgestaltung des Abends eingebunden werde. Zahlten hob darüber hinaus auf die langfristig angelegte Zusammenarbeit mit der Theodor Elbers GmbH & Co. KG ab. „Wir wollen die Begeisterung für den Rennsport und das
Radfahren im Allgemeinen fördern.“ Dazu gehöre die Nachwuchsarbeit ebenso wie der Gesundheitsaspekt des Radfahrens.

Alle Radsportler aus Hiltrup und Umgebung können bereits in der nächsten Woche mit dem RSV Münster die neue Saison einläuten. Die lockere Ausfahrt „Start in den
Frühling“ beginnt am Samstag, 2. April, um 10 Uhr bei der Baustoffhandlung Elbers. Nach der Rückkehr erhalten die Fahrer dort gegen 12.30 Uhr eine kleine Stärkung.

Die Theodor Elbers GmbH & Co. KG ist eine Tochtergesellschaft der AGRAVIS Raiffeisen AG, einem modernen Agrarhandelsunternehmen in den Segmenten Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie, Bauservice und Raiffeisen-Märkten.

www.elbers-cup.de


 

 


[ff id="1"]

Deine Meinung ist uns wichtig

*