Nah und doch so fern: Köln

Print Friendly, PDF & Email

Rhein-Ruhr ist mit etwa 10 Millionen Einwohnern die bevölkerungsreichste Metropolregion in Deutschland. Allein ein Zehntel davon lebt in Köln, womit die Stadt die größte im ganzen Bundesland ist. Historisch, sprachlich und kulturell unterscheidet den echten Westfalen zwar so einiges von den Bewohnern der ehemaligen Nordrhein-Provinz, aber trotz der oft zur Schau getragenen Rivalität unter den Städten NRWs lohnt es sich, Köln einen Besuch abzustatten. Denn die Stadt hat für die verschiedensten Besucher so einiges zu bieten.

1. Veranstaltungen und Sehenswürdigkeiten

Jährlich stattfindende Events wie der Kölner Karneval, die Kölner Lichter oder die Lit.Cologne sowie große Messen wie die Gamescom oder die Roleplay Convention ziehen regelmäßig eine riesige Zahl an Menschen in die Domstadt. Da die Anreise aus dem westfälischen Raum nur ein Katzensprung ist, sollte man zumindest einmal in seinem Leben eine der großen Kölner Messen besucht haben. Auch ein Besuch des Wahrzeichens der Stadt – des Kölner Doms – lohnt sich: Denn der gehört nicht nur zum UNESCO-Weltkulturerbe, sondern ist nach dem Ulmer Münster auch das zweithöchste Kirchengebäude in Europa und das dritthöchste der Welt.

2. Fußball

Fans des runden Leders haben einen weiteren Grund, um nach Köln zu reisen: die vielen dort stattfindenden Fußballspiele. Ob bei Länderspielen, DFB-Pokal-Paarungen oder während ganz normaler Ligabegegnungen: Jede Saison spielen viele westfälische Clubs wie Borussia Dortmund, VfL Bochum, Arminia Bielefeld, Schalke 04, Preußen Münster und der FC Paderborn in Köln. Das RheinEnergieSTADION, das Zuhause des 1. FC Köln, war zudem nicht nur einer der zwölf Austragungsorte der WM 2006 sowie zahlreicher Qualifikations- und Freundschaftsspiele, sondern ist seit 2010 auch fester Austragungsort der DFB-Pokalendspiele der Frauen – und das bis mindestens 2018.

3. Partnersuche

Die hohe Bevölkerungsdichte macht Köln zu einem guten Pflaster für Singles, die nach einem Partner suchen. Im Netz findet man zahlreiche Empfehlungen für geeignete Flirt-und Dating-Locations in Köln (beispielsweise von Parship).

http___westfalium_de__PARSPDEGE6502_Infografik

Die Partnerbörse Parship hat kürzlich mit einer Umfrage ermittelt, in welchen Regionen Deutschlands Paare besonders glücklich oder treu sind. Und was Treue betrifft, liegt der Westen – inklusive der nordrhein-westfälischen Großstädte – ganz vorne. Für 68 Prozent der Befragten käme es nicht in Frage, fremdzugehen. War die Partnersuche in Köln erfolgreich, kann man also mit hoher Wahrscheinlichkeit später an der Hohenzollernbrücke ein Liebesschloss als Symbol der glücklichen Beziehung anbringen.

4. Besuch von Freunden und Verwandten

Das Image von Köln als weltoffene Hochburg des Karnevals, die auch abseits der fünften Jahreszeit zahlreiche Events und Sehenswürdigkeiten bietet, macht die Stadt attraktiv für Besucher aus ganz Deutschland. Oft schlägt Besuch aus der Region auch dem Gastgeber vor, zum Shoppen oder für einen Städtebummel nach Köln zu fahren. Neben der berühmten Schildergasse und der Hohen Straße direkt am Dom gibt es noch einige andere gute Einkaufsstraßen – wie die Ehrenstraße, die Breite Straße, die Mittelstraße und die Pfeilstraße. Auch mit einem Spaziergang an der Rheinpromenade oder einer Brauhaustour mit dem obligatorischen Schluck Kölsch kann man nicht viel falsch machen.

WERBUNG

 

Speak Your Mind

*