„Last Night of the Proms“ in Lengerich

Print Friendly, PDF & Email

Zum Schluss gibt’s noch mal richtig was auf die Ohren: Mit einer „Last Night of the Proms“ geht die musik:landschaft westfalen 2014 am 12. September ab 20 Uhr in Lengerich zuende. Das 56-köpfige WDR-Rundfunkorchester beschliesst das wichtigste westfälische Musikfestival in der Gempt-Halle mit eingängig-eindrucksvollen Werken vorwiegend britischer Komponisten. Unter anderem im Programm: Die Ouvertüre „Orb and Sceptre“ von Waltin, „Salut d‘Amour“ für Violine und Orchester von Elgar, die „London Suite“ von Coates, das „Celtic Concerto“, Ketelbys „In a Monastery Garden“ und „La Calinda“ von Delius.

Last Night of the Proms der Musiklandschaft Westfalen

Last Night of the Proms mit dem WDR-Rundfunkorchester in der Gempt-Halle Lengerich

Wie bei der „Last Night of the Proms“ in der Londoner Royal Albert Hall darf natürlich „Pomp and Circumstance“ von Elgar nicht fehlen, und wie in London soll es in Lengerich auch etwas lockerer zugehen als bei klassischen Konzerten üblich. Geleitet wird das Orchester von Grant Llewellyn, Solistin des Abends ist die Harfenistin Catrin Finch. Das WDR-Orchester spielt zum ersten Mal im Rahmen der musik:landschaft westfalen, die in diesem Jahr zum sechsten Mal den westfälischen Sommer bereichert hat. An der Abendkasse sind noch Karten zum Preis von 40 bis 45 Euro zu bekommen.

www.musiklandschaft-westfalen.de

Gempt-Halle, Gemptplatz 1, 49525 Lengerich, www.gempthalle-lengerich.de

Speak Your Mind

*