Historischer Markt in Bad Essen

Print Friendly, PDF & Email

Westfaeln – 40 Jahre Historischer Markt in Bad Essen… Das ist schon etwas! Er findet in diesem Jahr zwischen dem 22. und 24. August statt. „Es gibt viele Märkte, doch sicher nur wenige mit einer solchen Tradition. So wie diese Veranstaltung konzipiert ist und immer neu mit Leben gefüllt wird, dürfte sie ihresgleichen suchen“, sagt der Marktmeister des Historischen Marktes, Robert Wellmann. Die Verbindung von historischem Handwerk, dem Ambiente des historischen Kirchplatzes und den Besuchern, die in die ‚gute alte Zeit‘ abtauchen und wunderbar kostümiert mitmachen, ist einfach einmalig!“

"Einmal rasieren, bitte..." - wie Annodazumal - Foto: Bad Essen

„Einmal rasieren, bitte…“ – wie Annodazumal – Foto: Bad Essen

„Unser Markt in Bad Essen lebt vom schönen historischen Fachwerk auf dem Kirchplatz, von den Marktständen mit selbstgemachter Marmelade, Brot, Käse und Räuchereien oder historischen Handwerkskünsten wie Korbflechten, Weben, Drechseln, Holzschuhmachen, Böttchern, Schmieden, Klöppeln und Blaudruck. Der Barbier begeistert die Besucher ebenso wie die Netzmacherin. Wir suchen – und finden – auch immer neue Vertreter historischer Künste und historischen Handwerks, so kommt in diesem Jahr unter anderem ein Brillen- und ein Feuerzeugmacher dazu.“

Vor historischer Kulisse gibt es auch ein unterhaltsames Kulturprogramm - Foto: Bad Essen

Vor historischer Kulisse gibt es auch ein unterhaltsames Kulturprogramm – Foto: Bad Essen

Der Markt lebe jedoch vor allem von seinen Besuchern, die im Gehrock und Zylinder oder im Kleid mit Hut im Stil der Jahrhundertwende, aber auch in der Arbeitskleidung unserer Vorfahren in Holzpantinen, Fischerhemd und kariertem Rock mit Schürze und Haube an den Ständen vorbei flanieren, so Wellmann. Alle Bad Essener und alle Besucherinnen und Besucher sind auch in diesem Jubiläumsjahr Jahr eingeladen, sich mit viel Phantasie und Erfindungsgeist ‚historisch‘ zu kleiden, um das Bild des Marktes vielfältig und lebendig zu gestalten. Und der Marktmeister ergänzt: „Und vielleicht haben wir auch noch eine ganz besondere Überraschung für die Besucher, die Verhandlungen laufen noch.“

Der historische Ortskern von Bad Essen mit Norddeutschlands schönstem Fachwerkkirchplatz ist seit nun 40 Jahren Schauplatz des Historischen Marktes – mit den schmucken Marktbuden, fröhlichem Tanz, attraktivem Bühnenprogramm, Kinderflohmarkt und unterschiedlichsten historischen Vorführungen. ‚Die gute alte Zeit‘ lebt tatsächlich wieder auf. Nicht immer war die nur gut, sondern mancherorts entbehrungsreich. Doch Bad Essen malt ein fröhliches, lebendiges und buntes Bild – in jedem Fall mehr als einen Besuch wert!

Wie in jedem Jahr können die Besucher selbstgemachte Marmelade und Likör, Brote, Salami, Käse, Honig, Wein, Butter, Stoffe, Schmuck und historische Kleidung oder Tischwäsche und Stoffe in reichhaltiger Auswahl kaufen. Tänze und Musik aus alten Zeiten sind zu sehen und zu hören, kuriose und fröhliche Vorführungen lassen nicht nur Kinder staunen. Blumenkränze und duftende Seife, Bad Essener Blaudruck mit einem historischen Muster – vor wenigen Jahren wieder entdeckt – und Holzpantinen und alte Landmaschinen, Kaffee und Kuchen, Würstchen und Sauerkraut, leckere Pickert: Der 40. Historische Markt bietet Erlebnisse der ganz besonderen Art.

Gut passend und ein Treffpunkt am Sonntagmorgen: der ebenfalls schon traditionelle, ökumenische plattdeutsche Gottesdienst mit eigenem Gesangbuch „op Platt“.

Ein Eintrittsgeld für den Historischen Markt wird nicht erhoben.

Gemeinde Bad Essen / Lindenstraße 41 – 43 / 49152 Bad Essen
www.BadEssen.de

Speak Your Mind

*