Gestochen scharf: Das 16. Fiege Kino Lounge Open Air

Print Friendly, PDF & Email

Westfalen – Dieser Kinosommer wird scharf – gestochen scharf: Das 16. Fiege Kino Lounge Open Air hat aufgerüstet und die Projektion der Leinwandhits erstmals komplett auf digitale Technik umgestellt. „Mit Klappern, Wackeln und Rappeln ist jetzt Schluss. 2014 steigen wir erstmals komplett auf Digitaltechnik um“, sagt Kino Lounge Open Air-Veranstalter Marcus Gloria von „Cooltour Bochum“. Auch wenn der Verzicht auf Celluloid-Filme einen Verlust guter alter Handwerkskunst darstelle, biete die Digitaltechnik der Kinogemeinde in puncto Bildqualität, Brillanz und Schärfe doch einen qualitativ deutlich höheren Filmgenuss, so Gloria.

Fiege KinoOpenAir_Leinwand

14 mal 9 Meter misst die Leinwand, auf der beim 16. Fiege Kino Lounge Open Air sowohl Hollywood-Blockbuster als auch deutsche Produktionen zu sehen sind – Foto: Moritz Fiege

Insgesamt 39-mal heißt es „Film ab“. Dabei reihen sich Blockbuster, Gassenhauer und Kult-Klassiker munter aneinander. Den Auftakt des beliebten Freiluftspektakels auf dem Brauhof der Privatbrauerei Moritz Fiege in Bochum bildet am Donnerstag, 17. Juli, „The Amazing Spiderman 2: Rise of Electro“. Bis Sonntag, 24. August, garantieren dann Kinohits wie „American Hustle“, „Dallas Buyers Club“ und „12 Years a Slave“ oscarprämierte Top-Unterhaltung. Aus deutscher Produktion gehen unter anderem die Erfolgskomödie „Fack yu Göhte“, der Revierklassiker „Bäng Boom Bäng“ und der Büro-Brüller „Stromberg“ an den Start. Freunde anspruchsvollerer Filmunterhaltung werden sich „Der Butler“ (28.7.), „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ (14.8.) oder „Life of Pi – Schiffbruch mit Tiger“ (17.8.) im Terminkalender notieren.

Rockfans dürfte ganz besonders die Konzert-Dokumentation „Wacken“ über das weltgrößte Heavy Metal-Festival begeistern (23.7.). Sie zeigt als Open Air Preview noch vor dem offiziellen Kinostart Konzertausschnitte von Rammstein über Deep Purple bis Alice Cooper. Streng geheim hält Veranstalter Cooltour Bochum noch den Titel des letzten Films, der am Sonntag, 24. August, als große Überraschung die Freiluftsaison auf dem Gelände der Privatbrauerei beschließen wird.

Fiege KinoOpenAir_Sitzsack und Container

Die „VIP“-Logen des Umweltservice Bochum: Vier umgebaute Müllcontainer mit integrierter Polsterbank bieten jeweils komfortablen Filmgenuss für zwei – Foto: Moritz Fiege

Sitzsäcke und Liegestühle Gewohnt kuschelig bleibt das Sitzplatzangebot auf dem Brauhof: 600 Liegestühle und zehn XXL-Sitzsäcke verströmen entspannte Lounge-Atmosphäre und bieten zugleich allerbeste Sicht auf die 14 mal 9 Meter große Leinwand am Sudhaus. Erfahrene Freiluftcineasten sichern sich frühzeitig ihr Plätzchen in einer der „VIP“-Logen des Umweltservice Bochum: Vier umgebaute Müllcontainer mit integrierter Polsterbank bieten jeweils komfortablen Filmgenuss für zwei.

Einlass ist jeweils ab 20 Uhr, doch früh da zu sein lohnt sich in jedem Fall: Bis zum Filmstart bei Sonnenuntergang vertreiben regionale Künstler und Musiker unter dem Titel „WarmUp Kunst“ den wartenden Kinobesuchern die Zeit. Popcorn, Nachos, Hotdogs und natürlich frisch gezapfte Fiege-Bierspezialitäten bilden auch in diesem Jahr die Zutaten für einen genussvollen Kinoabend unter freiem Himmel.

Der Spielplan findet sich im Internet unter www.fiege-kino.de. Dort besteht zudem die Möglichkeit, Karten online zu reservieren. Der Preis beträgt pro Vorstellung acht Euro, für Topfilme neun Euro. Außerdem informiert die telefonische Hotline des Veranstalters „Cooltour Bochum“ über das Programm und nimmt unter 0234-/883838 Ticketwünsche entgegen. Online-Reservierungen werden bis 15 Uhr am Tag der Vorführung aufgenommen. Die Abendkasse hat täglich geöffnet.

Weitere Informationen: www.fiege-kino.de, www.moritzfiege.de, www.cooltour.com

 

 

 

WERBUNG

 

Speak Your Mind

*