Genuss-Messe eröffnet den kulinarischen Frühling

Print Friendly, PDF & Email

Westfalen – Die Temperaturen steigen, die Tage werden länger und auch kulinarisch beginnt jetzt der Frühling. Untrügliches Zeichen dafür: Genießer erfreuen sich wieder am königlichen Gemüse. Mit der „Spargel & mehr“ vom 11. bis 13. April, Münsters erster regionalen Genuss-Messe im Messe und Congress Centrum Halle Münsterland, startet die Saison der köstlichen Stangen so richtig durch.

Sie zaubern live auf der Bühne köstliche und außergewöhnliche Gerichte aus Spargel: Salvatore Tinnirello, Carmelo Caputo, Wolfgang Stein (vorne v.l.), André Skupin und Helmut Gote (stehend v.l.) freuen sich auf die „Spargel & mehr“. - Foto: Halle Münsterland

Sie zaubern live auf der Bühne köstliche und außergewöhnliche Gerichte aus Spargel: Salvatore Tinnirello, Carmelo Caputo, Wolfgang Stein (vorne v.l.), André Skupin und Helmut Gote (stehend v.l.) freuen sich auf die „Spargel & mehr“. – Foto: Halle Münsterland

Wie abwechslungsreich sich Spargel zubereiten lässt, zeigen Kochkünstler auf der Showbühne. Mit dabei sind renommierte Meisterköche aus Münster wie Wolfgang Stein, Kaiserhof-Küchenchef André Skupin, Villa Medici-Inhaber Carmelo Caputo und Salvatore Tinnirello vom Ristorante Artusi. Im Mittelpunkt steht das königliche Gemüse in ebenso erstaunlichen wie reizvollen Varianten. So wird der Spargel kombiniert mit Lammfilet, im Wok zubereitet, flambiert und mit Erdbeeren serviert oder gar als Spargeleis dargeboten. Moderiert werden die Kochshows von Helmut Gote, unter anderem bekannt aus dem WDR.

Wem dabei das Wasser im Munde zusammenläuft, der findet bei den gut 50 Ausstellern eine große Auswahl an überwiegend regionalen Spezialitäten, frischen Kräutern und passenden Getränken – nicht nur zum Probieren vor Ort, sondern auch zum Mitnehmen und Zubereiten zu Hause. Küchenzubehör namhafter Hersteller gibt es ebenfalls auf der Messe.

Spargelhöfe, Bauernhöfe und Restaurants, meist aus Westfalen, präsentieren ihre Spezialitäten, mal rustikal, mal ganz fein. „Regionale Zutaten liegen im Trend“, erklärt Projektleiterin Andrea Sürder. Die Verbraucher wüssten um die hohe Qualität, darüber hinaus will ihnen die „Spargel & mehr“ auch die Vielfalt heimischer Produkte zeigen. Dazu zählt das besonders schmackhafte, im Strohstall und auf der Weide gehaltene Bunte Bentheimer Schwein ebenso wie der Münsterländer Lagerkorn von Sasse aus Schöppingen oder der Eierlikör von Heitmann aus Herzebrock-Clarholz, für den eigene Hühner den wichtigsten Rohstoff liefern. Beim Wein allerdings empfiehlt sich der Blick über den regionalen Tellerrand: Winzer aus fünf deutschen und italienischen Gütern präsentieren ihre hochwertigen Tropfen.

Dass Regionalität ein Qualitätsmerkmal ist, darauf setzen auch Vereine und Verbände wie Münsterland e.V., das Netzwerk Münsterland Qualität, die Landwirtschaftskammer NRW, die Vereinigung der Spargelanbauer Westfalen-Lippe und das Slow Food Convivium Münster. Sie stellen sich nicht nur auf der Messe vor, sondern liefern auch viele wertvolle Tipps unter anderem zu Bezugsquellen für regionale Produkte.

Nicht nur der Genuss des Spargels, sondern auch dessen Ernte sind ein Thema. Vor dem Congress Centrum wird ein Damm aufgebaut, auf dem das Spargelstechen demonstriert wird. Kinder werden zudem an den großen Landmaschinen ihren Spaß haben.

Die „Spargel & mehr“ öffnet am Freitag, 11. April, von 14 bis 19 Uhr, am Samstag, 12. April, von 11 bis 19 Uhr und am Sonntag, 13. April, von 11 bis 18 Uhr.

Der Eintritt kostet 9 Euro oder ermäßigt 6 Euro. Kinder bis 13 Jahre haben freien Eintritt.

www.spargelundmehr.de

WERBUNG

 

Speak Your Mind

*