Im Wald die Schönheit der Natur erleben

Print Friendly, PDF & Email

Westfalen – Hier gibt es Wald von seiner schönsten Seite. Eine Wanderung ist ein ganz besonderes Erlebnis, zumal es in der Natur immer wieder Neues zu entdecken gibt. Der Wildwald Vosswinkel macht einfach gute Laune. Ein Besuch des Forstbetriebes lohnt sich allemal für jede Familie. Atmen Sie einmal voll durch!

Es gibt viel zu entdecken: Es lohnt sich mit offenen Augen spaazieren zu gehen. Foto: Wildwald Vosswinkel

Es gibt viel zu entdecken: Es lohnt sich mit offenen Augen spaazieren zu gehen. Foto: Wildwald Vosswinkel

Das Familienunternehmen von Ketteler-Boeselager in Höllinghofen umfasst zusammen mit der Wildwald Vosswinkel GbR vor allem einen modernen Forstbetrieb mit rund 4.500 ha Fläche. Produktionsstandorte sind Arnsberg-Voßwinkel, Hamm-Heessen und ein Revier im State New York, mitten in den Adirondacks. Außerdem die Landwirtschaft Schröder-Ketteler GbR und eine Grundstück- und Gebäudeverwaltung. Die Inhaber und Partner dieser Betriebe und ihre rund 80 Mitarbeiter nutzen die betriebswirtschaftlichen und persönlichen Vorteile alltäglicher enger Zusammenarbeit.

Mit ein bisschen Glück: Man kann sogar den röhrenden Hirschen beobachten. - Foto: Wildwald Vosswinkel

Mit ein bisschen Glück: Man kann sogar den röhrenden Hirschen beobachten. – Foto: Wildwald Vosswinkel

Zentrales unternehmerisches Ziel ist es, trotz hoher Wertschätzung einer ununterbrochenen Tradition von elf Jahrhunderten alle Tätigkeiten mit modernen, privatwirtschaftlichen Mitteln auf die Zukunft auszurichten. Der Wildwald Vosswinkel spielt dabei eine entscheidende Rolle in der planvollen Verbindung von Forstwirtschaft, Wald- und Naturschutz, Umweltpädagogik und Tourismus.

Für Kinder gibt es auch viele Spielmöglichkeiten. - Foto: Wildwald Vosswinkel

Für Kinder gibt es auch viele Spielmöglichkeiten. – Foto: Wildwald Vosswinkel

Im Oktober 2006 gab es in Höllinghofen einen Generationswechsel in der Leitung. Seit dem 1. November 2006 leiten Ildikó und Franziskus von Ketteler-Boeselager das Gesamtunternehmen. Die junge Generation wird an die Unternehmensphilosophie anknüpfen, aber auch neue Entwicklungskonzepte speziell für den Wildwald erstellen.

Der Wildwald Vosswinkel und der Forstbetrieb Ketteler-Boeselager sind seit den 80er Jahren die wesentlichen Sponsoren der Waldakademie Vosswinkel e.V.  ihre umweltpädagogische Arbeit als außerschulischer Lernort und in der Lehrerfortbildung wird gefördert durch die Schulämter und das nordrhein-westfälische Schulministerium.

Der Wildwald Vosswinkel erschließt den Kern des Lüerwaldes. Dies ist ein etwa 50 Quadratkilometer großes Waldgebiet im Zentrum Nordrhein-Westfalens zwischen Menden, Arnsberg und Wickede.  In seinen Randbereichen liegen die Dörfer Vosswinkel, Bachum, Holzen, Oesbern, Wimbern und Echthausen.

Eine halbe Stunde von den Großstädten des östlichen Ruhrgebietes entfernt beginnt hier an einer der bedeutendsten Siedlungslinien und Geländestufen entlang des Hellwegs und des Haarstrangs die waldreiche, hügelige Landschaft des nördlichen Sauerlandes. Hier begegnen sich norddeutsche Tiefebene und deutsches Mittelgebirge. Im Vergleich zu anderen Landschaften des Sauerlandes ist das Gebiet nur mäßig feucht und durch die niedrige Höhenlage (250 m ü. NN) und das nach Westen offene Ruhrtal relativ warm.

Im Lüerwald berühren sich die Landkreise Hochsauerlandkreis, Märkischer Kreis und Soest.  Aus dem ILEK-Prozess (Integriertes ländliches Entwicklungskonzept) ging 2008 daraus der Zusammenschluss der drei Kommunen Arnsberg, Menden und Wickede hervor. Die WAM-Region macht sich stark für ein Miteinander und eine Vernetzung zwischen den Gemeinden.

Als Waldeigentümer und Forstwirte fühlen wir uns verantwortlich dafür, dass die uns anvertraute Natur erhalten bleibt – auch für die Menschen der Zukunft, also für uns und unsere Kinder, aber auch um der Natur selbst willen. Gleichzeitig sagt uns die wirtschaftliche Vernunft, dass jeder Forstbetrieb – und nicht nur er – auf eine intakte Natur als Lebens- und Produktionsgrundlage angewiesen ist.

Diese Ziele können nur erreicht werden, wenn die Menschen unseres Landes die Natur wieder besser kennen und schätzen lernen und deswegen auch schützen wollen. Dazu haben wir die Möglichkeit geschaffen, dass Waldbesucher eine direkte und enge Beziehung zur natürlichen Umgebung wiederfinden. Der materiell und geistig erschlossene Wildwald soll ihnen Wissen und Sensibilität für die Schönheit der Natur vermitteln.

Wir müssen alles dafür tun, dass die Menschen unser Angebot gern und zahlreich annehmen. Diese wesentliche gesellschaftliche Aufgabe haben wir uns schon seit Jahrzehnten als Privatunternehmen vorgenommen – in enger Zusammenarbeit mit dem Staat und mit anderen öffentlichen Institutionen, aber ohne auf sie zu warten. Also müssen wir betriebswirtschaftlich erfolgreich, das heißt marktgerecht und rentabel arbeiten.

Die ernstzunehmenden Konflikte zwischen Schutz und Nutzung der Natur können nur gelöst werden durch die Besinnung darauf, dass (naturnahe) Forstwirtschaft, (sanfter) Tourismus und (pragmatischer) Naturschutz notwendigerweise Verbündete sein müssen. Wir verstehen unsere Arbeit als Voraussetzung und Teil einer nachhaltigen Entwicklung im Sinne der Agenda 21.
So bemühen wir uns, den Wald für das Naturerlebnis zu erschließen, ohne in ihm die Natur zu zerstören, zu verfälschen oder auch nur zu präparieren. Selbst die überall üblichen Einwirkungen der Menschen auf den Wald als Förster, Jäger, Naturschützer und Erholungssuchende, aber auch durch Industrie und Verkehr der Umgebung, können und dürfen nicht ausgeblendet werden. Alle unsere Einrichtungen und Veranstaltungen sollen nur Einladung und Hinführung zum Eigentlichen sein: Und das ist der Wald selbst.

Eintrittspreise: Bei uns kannst du mit einer deutschen EC-Karte bezahlen (Shop, Waldgasthaus, Eintritt, Waldakademie-Veranstaltungen)! Dies ist ab einem Betrag von 10,00 Euro und mit Eingabe der PIN-Nummer möglich.

Tageskarte: In der Woche zahlen Erwachsen 4,50 Euro, Kinder zwischen 4 und 14 Jahre 4,00 Euro und Familien 16,00 Euro Eintritt. Am Wochenende und an Feiertagen kostet der Eintritt für Erwachsene 6,50 Euro, für Kinder 5,00 Euro und für Familien 21,00 Euro. Schüler, Azubis und Studenten ab 14 Jahren erhalten bei Vorlage eines gültigen Ausweises eine Ermäßigung um 0,50 Euro.

Jeder Gast, der den Tageseintritt zahlt und zudem im Waldgasthaus oder auf den Teichterrassen speist, erhält eine Ermäßigung von 1,00 Euro auf den Eintrittspreis (Gutschein).

Abendkarte
gültig Apr.-Okt. ab 17.00 Uhr, Nov. – Mrz. ab 16.00 Uhr
Ermäßigung: um 1,00 Euro pro Person, um 5,00 Euro für Familien

Gruppenermäßigung (ab 15 Personen)
Bei Barzahlung in einer Summe erhält eine Person freien Eintritt.

WILDWALD VOSSWINKEL  / Ketteler & Boeselager GbR / Bellingsen 5 / 59757 Arnsberg-Vosswinkel
Telefon 029 32 – 9723-0
www.wildwald.de


 

 


[ff id="1"]

Deine Meinung ist uns wichtig

*