Natursole wirkt wie ein Jungbrunnen

Print Friendly, PDF & Email

Westfalen –  Scheinbar schwerelos in der Starksole schweben, die wohlige Wärme in der großzügigen Saunalandschaft genießen, sich wie ein Fisch in der Natursole bewegen –  carpesol, die neue Wellness-Oase in Westfalen hat gerade erst ihre Pforten geöffnet. Und kaum eröffnet, verspricht Carpesol schon zu einem echten Magneten für alle Fans und Freunde von Wellness und Entspannung zu werden. Denn das, was hier in Bad Rothenfelde an Angeboten und Attraktionen rund um Wellness aufgeboten wurde, das braucht keinen Vergleich zu scheuen.

Bereits von Außen ein imposanter Bau. - Foto: Carpesol

Bad Rothenfeld ist um eine tolle Attraktion reicher: Bereits von Außen ein imposanter Bau. – Foto: Carpesol

Die verschiedenen Bereiche im Carpesol sind architektonisch attraktiv gestaltet, so dass man sich allerorten wohlfühlen und entspannen kann. Die 16 Meter hohe Glaskuppel über den Thermalbecken ist eine Neuinterpretation klassischer Bäderarchitekturen. Natürlicher Lichteinfall durchflutet das Bad und sorgt so für ein einzigartiges Raumerlebnis. Ein besonderes Highlight sind die abendlichen Lichtshows unter der Kuppel.

Der Saunabereich bietet den Gästen eine Vielzahl von attraktiven Schwitzkästen. - Foto: Carpesol

Der Saunabereich bietet den Gästen eine Vielzahl von attraktiven Schwitzkästen. – Foto: Carpesol

Exklusive Entspannung und Wohlfühlbehandlungen kann man im carpeSPA mit dem irisch-römischen Bad genießen. “Vergessen Sie den Alltag und floaten Sie nahezu schwerelos im Intensivsolebecken (10 bis 12 Prozent). Nutzen Sie eines unserer irisch-römischen Baderituale oder wählen Sie als Ergänzung eine der persönlichen Wohlfühlbehandlungen”, empfehlen unisono die Mitarbeiter, die ein motiviertes und engagiertes Team bilden und den Gästen zur Seite stehen.

Lichtdurchflutet: Tagsüber ist das Bad von der Sonne hell erleuchtet. Abends gibt es spezielle Lightshows. - Foto: Carpesol

Lichtdurchflutet: Tagsüber ist das Bad von der Sonne hell erleuchtet. Abends gibt es spezielle Lightshows. – Foto: Carpesol

Das Thermal-Innenbecken ist bei 32°C mit Sprudelliegen und Massagedüsen gespickt. Drei weitere Pools (14°C, 32°C und 38°C) sowie ein Sportbecken (27,5°C) ergänzen das Badeangebot.

Sanfte Hände massieren einem jede Verspannung wieder weg und lassen einen wunderbar entspannen. - Foto: Carpesol

Sanfte Hände massieren einem jede Verspannung wieder weg und lassen einen wunderbar entspannen. – Foto: Carpesol

Das Sole-Außenbecken bietet neben den Sprudelliegen, Nackenduschen und Massagedüsen einen Strömungskanal. Bei herrlichem Sonnenschein im Sommer oder bei dampfendem Nebel im Winter – die sprudelnde drei-prozentige Bad Rothenfelder Natursole entspannt und vitalisiert bei 30°C bis 32°C Wassertemperatur  auf insgesamt 290 Quadratmetern.

Im eigenen Restaurant kann man den Tag bei kulinarischen Angeboten ausklingen lassen. - Carpesol

Im eigenen Restaurant kann man den Tag bei kulinarischen Angeboten ausklingen lassen. – Carpesol

Sauna in Reinkultur erwartet den Gast im Dachgeschoss. Die Angebote sind thematisch gegliedert so als wenn man sich auf einen Spaziergang begibt: “In unseren Saunen gehen Sie auf eine schweißtreibende Wanderung durch den Teutoburger Wald. Die vier Innensaunen (Dörenther, Freeden, Extern und Sparren) sowie die Panorama-Außensauna (Velmers) bringen Sie bei unterschiedlichen Temperaturen zum Schwitzen.”

Drei Pools mit 14°C, 28°C und 36°C sowie eine großzügige Dachterrasse mit Blick auf den Teutoburger Wald runden das Saunaerlebnis ab.

Öffnungszeiten:

Therme / Sauna: 9.00 – 23.00 Uhr

osning Restaurant: Dienstag-Samstag 18.30 – 22.30 Uhr

osning Café: Dienstag-Samstag: 14.00 – 17.30 Uhr,  Sonntag:  14.00 -19.00 Uhr

Tag der offenen Tür:  Mittwoch 3. Juli von 12.00 bis 20.00 Uhr

Erster Badetag: Donnerstag 4. Juli von 9.00 bis 23.00 Uhr

carpesol / Frankfurter Straße 15 /49214 Bad Rothenfelde
Telefon 05424 – 22 14 60 – 0
www.carpesol.de                        

WERBUNG

 

Speak Your Mind

*