Kulinarisches Erlebnis am Rand des Münsterlandes

Print Friendly, PDF & Email

Raesfeld-Erle – Als ideales Ausflugsziel für ein kulinarisches Erlebnis liegt das Gut Böckenhoff im Westmünsterland im Naturpark Hohe Mark, an der idyllischen Nahtstelle zwischen Münsterland und Ruhrgebiet. Sehenswürdigkeiten wie das Schloss Raesfeld oder die Femeiche in Erle, der wohl älteste Baum Deutschlands, liegen in unmittelbarer Nachbarschaft.

Kulinarisches

Ein zum Gut gehörender Kotten ist heute das Restaurant „Adelheids Spargelhaus“ – Foto Gut Böckenhoff

Gut Böckenhoff blickt auf eine jahrhundertealte Tradition zurück und wurde bereits 1134 erstmals urkundlich erwähnt. Bis 1439 war der Hof dem Kloster Nottuln, dann dem Junker von Gemen abgabenpflichtig. 1595 ging das inzwischen Bakenhof genannte Gut in Familienbesitz über. Für die Zeit des 30jährigen Krieges berichtet erstmals ein Dokument über die Branntweinproduktion auf dem Bakenhof – weil spanische Söldner die Brennerei geplündert hatten. Eine weitere urkundliche Erwähnung der Brennerei hatte einen unerfreulichen, wenn auch aktuellen Anlass: Aus dem Jahr 1723 ist ein Steuerbescheid über 2 Gulden jährlich überliefert.

 

Seit dem Jahre 1820 wird hier ebenfalls hochwertiger Münsterländer Korn gebrannt, der Gut Böckenhoff weit über die Grenzen Erles bekannt gemacht hat. Seit mehr als 30 Jahren wird hier „Adelheid´s Lukullus Spargel“ angebaut, der wegen seiner Frische und des butterzarten Geschmacks besonders beliebt ist. Erdbeeren und Blaubeeren kamen später hinzu. Auf dem Gut kann man feldfrische Produkte einkaufen, Spargel und Erdbeeren selbst pflücken, an Spargelführungenteilnehmen oder den Spargellehrpfad erkunden. Ein alter Kotten wurde zum Restaurant „Adelheids Spargelhaus“ umgebaut und bietet westfälisch-moderne Küche mit den Erzeugnissen des Gutes an.

Der „Gutladen“, bekannt für „Adelheids Lukullus Spargel“, frische Erdbeeren und köstliche Blaubeeren aus eigenem Anbau, befindet sich direkt auf dem Gut Böckenhoff. Hausgebrannter Korn, Liköre, Marmeladen, Süßwaren, Tee, Kaffee, zünftige Landkost und anderes Kulinarisches, Designerschmuck, ausgewählte Pflegeprodukteund geschmackvolle Geschenkartikel laden ganzjährig zum Stöbern ein. Neu im Sortiment sind handgefertigte Feuertonnen und Lichtobjekte, die nach Entwürfen von Ann-Katrin Böckenhoff in der benachbarten Werkstatt entstehen. Den Unikaten wohnt ein besonderer Zauber inne: als Lichtobjekt für den Innenbereich oder als Feuertonne für den Außenbereich – von magisch leuchtend bis lichterloh entflammt.

www.gut-boeckenhoff.de

 

Speak Your Mind

*