Es duftet verdammt weihnachtlich

Print Friendly, PDF & Email

Westfalen – Leckeres für den süßen Gaumen, duftende Spezialitäten für die Nase und geschmackvolle Dekorationen fürs Auge: Die “Zimt & Sterne – Backen, Naschen, Dekorieren” spricht alle Sinne an. So langsam können die Backöfen wieder aufgeheizt werden: Am 3. und 4. November stimmen sich Naschkatzen im Messe und Congress Centrum Halle Münsterland auf die festliche Adventszeit ein.

Übrigens sind auch wir mit unserem Westfalium-Stand auf der Messe vertreten. Besuchen Sie uns doch einmal an Stand 418.

 

Viele kreative Ideen für festliche Dekorationen und schöne Geschenke finden die Besucher auf der „Zimt & Sterne“ – Fotos: MCC Münster

Rund 100 Aussteller werden zur dritten Auflage der Messe erwartet, die vergangenes Jahr mehr als 12.000 Besucher anlockte. Schauen und Schmecken, Mitmachen und Miterleben – so könnte das Motto wieder lauten. Konditoren aus dem Münsterland bereiten duftende und köstliche Spezialitäten vor, Floristen und Kunsthandwerker zeigen pfiffige Geschenkideen und schöne Dekorationen für Zuhause.

Konditoren aus ganz Westfalen zeigen ihre Spezialitäten auf der „Zimt & Sterne“ und lassen die Besucher natürlich auch davon probieren.

Zu den neuen Ausstellern zählt Mozzer’s Finest. Die Hamburger bieten handgefertigte Feinkost, darunter Salze, Öle, Saucen und Backmischungen, an. In die „Welt der feinen Schokolade“ entführt erstmals in Münster die Schokoladen- und Pralinenfabrik Ludwig Weinrich aus Herford. Zudem dürfen dieses Mal neben den Konditoren-Auszubildenden, die unter dem Motto “Glanz und Glamour” erneut zur Tortenmeisterschaft antreten, auch Floristen und backbegeisterte Besucher ihre Kreativität beweisen: Erstere gestalten in einem Wettbewerb Christbäume, während Messebesucher selbst gebackene Zimtsterne mitbringen und von einer Jury prämieren lassen können.

Feines für Naschkatzen gibt es auf der „Zimt & Sterne“. Hier können Besucher Leckereien nicht nur probieren, sondern in Workshops auch selbst herstellen.

Anregungen für die festlich gedeckte Tafel dürfen Besucher in einer Sonderpräsentation erwarten, Tipps für die heimische Backstube gibt es in der BackArena. Auf dieser Bühne, mitten in der Messehalle Nord, führen zum Beispiel Ralf Ilgemann vom Café Classique aus Münster und  Friedrich Telgmann von der Konditorei Telgmann aus Werne vor, wie Zimtsterne und Baumkuchen gelingen. Außerdem erlebt das Publikum live, wie Bernd Kleimann vom münsterschen Café Kleimann Marzipanfiguren modelliert und raffiniertes französisches Feingebäck, Petits Fours genannt, zaubert.

Doch in der Arena wird, trotz des Namens, nicht nur gebacken. Auf der Bühne der “Zimt & Sterne” demonstriert Wolfgang Stein, der viele Jahre den Grünkohl für Münsters Kramermahl zubereitet hat, wie ein weihnachtliches Dessert gelingt. Schöne Dekorationsanregungen für die festlich gedeckte Adventstafel liefert Blumen Franke aus Coesfeld-Lette.

Nicht nur Zuschauen, sondern Mitmachen ist in den Workshops angesagt. Trixi Bannert schenkt edle Tropfen beim Weinseminar ein, Agnes Meile lässt ihre Teilnehmer Essig degustieren. Dieser wird aus hochwertigen Weinen gewonnen und sowohl als Aperitif als auch als Digestif genossen. Gebacken wird auf den Aktionsflächen natürlich auch, zum Beispiel Lebkuchenherzen mit dem Schulze Ladencafé aus Borgholzhausen oder Stollen mit der Bäckerei Zinke aus Olpe. Angehende Köche des Adolph-Kolping-Berufskollegs in Münster bereiten mit Besuchern ein festliches Dessert zu. Bastler erstellen unter anderem adventliche Dekorationen mit Chri Sue aus Münster oder ganze “Dekotüten” mit dem Kunstatelier Degener, ebenfalls aus Münster.

Die “Zimt & Sterne” hat am Samstag, 3. November, von 11 bis 19 und am Sonntag, 4. November,  von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 9 Euro, ermäßigt 4,50 Euro. Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt.

 www.zimtundsterne.de 

WERBUNG

 

Speak Your Mind

*