Tatort-Kommissar engagiert sich für Koepchenwerk

Herdecke - Das Koepchenwerk am Hengsteysee in Herdecke zählt mit seinen weithin sichtbaren "RWE"-Buchstaben zu den Landmarken Westfalens. Politik, Bürger und der Schauspieler Jörg Hartmann ("Dortmund-Tatort") kämpfen für den Erhalt des Denkmals, das 1930 als eines der ersten Pumpspeicherkraftwerke Europas in Betrieb ging. Seit 1986 steht das Koepchenwerk unter Denkmalschutz, doch der Eigentümer RWE will die Anlagen abreißen und hat hierfür … [Weiterlesen...]