Siegen – Ver-rückte Zeiten in der Galerie Haus Seel

Print Friendly, PDF & Email

Siegen – Mit ver-rückten Zeiten setzen sich über 50 Werke von 35 Künstlerinnen und Künstlern in Siegens Städtischer Galerie Haus Seel auseinander. Präsentiert wird die Ausstellung von der Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstlerinnen und Künstler (ASK). Zusehen ist sie vom 22. Juli bis 22. August 2021. Die Eröffnung im Haus Seel, Kornmarkt 20, in Siegen ist am Auftakt-Donnerstag um 19 Uhr. Wortbeiträge zum Ausstellungsprojekt gibt es unter anderem von Mitinitiatorin Maria Kontz.

Aufbau der Ausstellung "Ver-rückt" in Siegens Städtischer Galerie Haus Seel - Foto ASK

Aufbau der Ausstellung „Ver-rückt“ in Siegens Städtischer Galerie Haus Seel – Foto ASK

Fast hellseherisch war die Titelwahl, als das Kulturwerk BBK Bonn Rhein-Sieg e.V. zur Bewerbung für das Projekt aufrief, so die Information der ASK. Werke von über 70 Künstlerinnen und Künstlern in zahlreichen Gestaltungsmedien seien eingereicht worden, neben Malerei, Zeichnung und Fotografie auch Cyanotypie, Skulptur, kinetische Objekte und Installationen. Sie reflektieren künstlerisch die Gefühle, die aktuell viele Menschen beschleichen. Verunsicherung und Ängste sind dabei, aber auch kritischer Humor und beißender Kommentar, so die ASK-Ankündigung.
Der Untertitel Austauschaustellung 3, heißt es weiter, solle signalisieren, „dass das gemeinsame Ausstellungsprojekt der BBK-Gruppen Bonn Rhein-Sieg, Aachen und Düsseldorf gemeinsam mit der ASK schon Stationen hinter sich hat: Das Haus an der Redoute in Bonn und der Kunstverein Bad Godesberg waren bereits Gastgeber, der BBK Aachen hat seine Station für diesen Sommer noch eingeplant, Düsseldorf kommt danach an die Reihe.“

Eine Option: Der Ausstellung hinterher reisen

Der Ausstellung hinterher reisen ist eine Option. Dazu die ASK: „Da die Ausstellungen jeweils aus dem großen Pool der Einreichungen für die jeweiligen Räume neu konzipiert werden, entstehen so an jedem Ort immer neue Präsentationen, so dass sich auch das Reisen dorthin lohnt. Ver-rückt, oder?“
Am 19. August um 19 Uhr lädt die ASK anlässlich der Siegener Ausstellung zu „Abends in der Galerie“ ein. Unter der Überschrift „Der Andere ist anders verrückt“ wird an diesem Abend der Kinder- und Jugendpsychiater Heribert Kellnhofer einen kurzen Impulsvortrag halten.
Die Öffnungszeiten der Ausstellung sind: Dienstag bis Sonntag 14 bis 18 Uhr, An Sonn- und Feiertagen auch 11 bis 13 Uhr.

Speak Your Mind

*