Tag der Gärten und Parks verschoben

Print Friendly, PDF & Email

Westfalen. Am ersten Juniwochenende wollten beim 9. „Tag der Gärten und Parks in Westfalen-Lippe“ fast 150 private Gärten und öffentliche Parks überall in Westfalen-Lippe ihre Pforten für Interessierte öffnen. Das Aktionswochenende unter Federführung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe wird nun auf das nächste Jahr verschoben.

Tag der Gärten und Parks

In diesem Jahr wird der Tag der Gärten und Parks leider nicht stattfinden. Er wird auf das nächste Jahr verschoben, Foto LWL/Kopetsch

„Wir haben uns die Entscheidung nicht leichtgemacht, doch wir sehen keine Möglichkeit, die Veranstalung am 6. und 7. Juni wie gewohnt stattfinden zu lassen“, sagt LWL-Kulturdezernentin Dr. Barbara Rüschoff-Parzinger. Interessierte könnten sich aber zumindest auf der Website https://www.gaerten-in-westfalen.de über 100 ausgewählte Gärten oder Parks online informieren, so Rüschoff-Parzinger weiter. Zum neunten Mal hatte der LWL dazu eingeladen, die Vielfalt der grünen Schätze der Region zu entdecken, in diesem Jahr unter dem Motto „Lebendige Gärten“ „Die Akteure gestalten das Aktionswochenende immer wieder überraschend. Führungen und Feste, Kunst und Konzerte gibt es zu erleben. Aber immer auch den Austausch von Mensch zu Mensch über das unerschöpfliche Thema Gärten und Parks“, ergänzt Dr. Yasmine Freigang, Leiterin von Kultur in Westfalen.

LWL-Gartenexperte Udo Woltering : „Gartenkultur ist auch Landschaftskultur. Die privaten und öffentlichen Gartenanlagen hätten in Westfalen-Lippe gerne interessante Führungen angeboten. Unsere Leidenschaft sind die gartendenkmalpflegerischen Aspekte, daher freuen wir uns immer über die spannenden Fachführungen. Diese finden bestimmt auch im nächsten Jahr statt.“

Hintergrund

Neben den vielen Privatgärten gibt es in Westfalen-Lippe über 600 kulturell herausragende Naturplätze, von denen etwa die Hälfte ganzjährig für Besucher geöffnet ist. Gartenkultur ist ein wesentlicher Teil der Identität der Region. Der LWL will sie in den Fokus rücken, das Bewusstsein für diese Besonderheit schärfen und den Tourismus stärken. Die Website https://www.gaerten-in-westfalen.de bietet zu über 100 ausgewählten Gärten und Parks umfassende Informationen. Die Veranstaltung ist eine Initiative von „Kultur in Westfalen“ in der LWL-Kulturabteilung und der LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen.

Speak Your Mind

*