DA Gravenhorst goes on!

Print Friendly, PDF & Email

Das DA Kloster Gravenhorst geht gemeinsam mit seinen Künstlern in die virtuelle Öffentlichkeit: mit Künstlerposts auf Facebook, digitalen Galerien auf Instagram, Anleitungen zum Mitmachen und Mitdenken über Vimeo oder Youtube. Sie stellen eine „Gebrauchsanleitung für das KLOSTERGRÜN“ vor und berichten aus den privaten Ateliers der Künstlerinnen und Künstler. Auf einem Klick gibt es hier die gesamte virtuelle Dokumentation der Kunst im DA.

DA Gravenhorst

Die Grünkohlpflanzen wurden 2019 ins Freiland gesetzt, die Skulptur von Swaantje Güntzel und Jan Philip Scheibe begann zu wachsen. In diesem Jahr sollte dort das Gartenkunstwerk „Kreis.Spiel. Garten“ von Nikola Dicke entstehen, Foto Michael Jezierny

Mit Absage der Veranstaltungen wegen Covid-19 traf es gleich zwei Hightlights des 2020er-Programms im DA, Kunsthaus: die Eröffnung der Gravenhorster SAISONALE* und die Historische Präsentation »Gravenhorster Gärten«.Die diesjährige Ausstellung im Rahmen der SAISONALE* sollte den Spuren nachgehen, die sich von den Gravenhorster Gärten erhalten haben. Eine Karte sollte sieben Gärten ausweisen, einen ,,Küchengarten“, einen ,,Baumgarten“, einen ,,Hopfengarten“. Nördlich der Landstraße nach Ibbenbüren lag ein vierter Garten und südöstlich des Klosters der ,,Neue Garten“. Der Vikar bewirtschaftete zudem einen eigenen Garten und auch der Müller verfügte über Gartenland.

Marte Kiessling, Samuel Treindl und Jorn Ebner haben sich deswege für diese Alternativen zur Partizipation und Präsentation ihrer Kunstprojekte im Rahmen des diesjährigen Projektstipendium KunstKommunikation entschieden.

In mehr als 15 Jahren hat sich das Kunsthaus Kloster Gravenhorst in Hörstel als kulturelles Leuchtturmprojekt einen Namen weit über die Region hinaus gemacht. Die Möglichkeiten für Künstlerinnen und Künstler sind vielseitig. Hier gibt sich regelmäßig die Avantgarde die  Klinke in die Hand. Bis heute wurden 54 Kunstprojekte zum Mitmachen und Mitdenken realisiert, 480 Veranstaltungen unter den Titeln Klangkunst & Konzerte, Lichtinstallation, Winterlicht, Ausstellungen und Marktzauber ausgerichtet sowie 1.512 Workshops und Führungen zur Kunst und Geschichte durchgeführt. Die fröhlichen Feste auf dem Gelände des Kloster Gravenhorst sind legendär.

DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst, Klosterstraße 10, 48477 Hörstel, Öffnungszeiten (derzeit wegen der Corona-Pandemie geschlossen) Di-Sa 14.00-18.00 Uhr, So u. Feiertage 11.00-18.00 Uhr, Tel. 02551/694200, www.da-kunsthaus.de

Speak Your Mind

*