Essen bestellen – Rinderroulade to go

Print Friendly, PDF & Email

Westfalen – Gutes Essen bestellen und bequem nach Hause geliefert bekommen oder beim Restaurant abholen – auch in Corona-Zeiten muss man sich nicht selbst an den Herd stellen, um frisch geschmorte Schweinebäckchen oder Rindsrouladen genießen zu können.

Beim Gasthaus Overkamp in Dortmund bietet zum Beispiel Königsberger Klopse in Kapernsauce mit Wirsing und Kartoffeln für 12 Euro pro Portion zum Abholen an, warm im Pfand-Henkelmann und täglich abholbar bis 18:00 Uhr. In der Overkamp-Küche zubereitete und dann tiefgekühlte Klassiker wie Pfeferpotthast (8,50 Euro pro Portion) oder „Rheinischer Sauerbraten“ sind ebenfalls erhältlich.

Essen bestellen - Rinderroulade

Leckere Rinderroulade frisch zubereitet liefern lassen oder abholen – Foto RitaE auf Pixabay

Im Außer-Haus-Angebot von Hotel Menge in Arnsberg gibt es unter anderem „Hausgemachte Rinderroulade mit jungem Gemüse und Kartoffeltarte“ für 22 Euro – zum abholen oder kostenlos täglich zwischen 16:00-18:00 Uhr nach Hause geliefert. Auch Sülze, Tafelspitz oder Rinderfilet bereiten Hotelchef-Christoph Menge und sein Küchenteam täglich fisch zu. Alle bei Gerichte bei Menge sind portioniert und sous-vide vorgegart. Sie müssen zu Hause nur noch aufgewärmt oder angebraten werden. Im Kühlschrank halten sich die Gerichte ca. 1 Woche. Auch ausgewählte Desserts hat Menge im Außer-Haus-Angebot.

Auch das Hotel Restaurant Verst in Gronau-Epe bietet sein Speisenangebot jetzt zum Mitnehmen an, zum Beispiel „Westfälische Kartoffelcremesuppe mit Sahnehaube, geröstetem Landschinken, Croutons und Schnittlauch“ für 9,90 Euro, den „48 Stunden gegarten Schweinebauch mit Serviettenknödel und Apfelrotkohl“ für 19,90 Euro oder „Münsterländische Herrencreme als Mousse“ für 6,50 Euro.

Essen bestellen

Westfälisches Essen bestellen geht auch bei Hotel Menge in Arnsberg – Foto Hotel Menge

Beim Landgasthof Pappelkrug im ostwestfälischen Halle gibt es 18 Gerichte zum Abholen oder mit Lieferung nach Hause in Halle, Steinhagen und Werther. Mit dabei ist unter anderem das Brunnenkresse-Süppchen für 5,30 Euro oder „Geschmorte Schweinbäckchen mit Kartoffelstampf und Karotten-Rahmkohlrabi“ für 16,10 Euro. Die Gerichte werden von Mittwoch bis Sonntag von 17:00-20:30 Uhr zur Abholung bereitgestellt beziehunsgweise mit dem „Pappel-Mobil“ ausgeliefert. Bei Lieferung beträgt der Mindestbestellwert für Halle 20 Euro, für Steinhagen 30 Euro und für Werther 80 Euro. Vorbestellungen per Telefon oder E-Mail sind willkommen, aber nicht zwingend nötig.

Übrigens: Die vier vorgestellten Restaurants gehören der kulinarischen Initiative „Westfälisch Genießen“ an, die sich der Pflege und Weiterentwicklung der gehobenen westfälischen Küche verschrieben hat. Da kann man wirklich sicher sein, dass es schmeckt!

Speak Your Mind

*