Die Bullemänner haben “Muffensausen”

Print Friendly, PDF & Email
Muffensausen

Foto: Inka Vogel

Lippstadt. Eine große Fangemeinde freut sich auf das neue Programm “Muffensausen” der beiden Komiker aus Westfalen, denn schließlich haben “Die Bullemänner” immer was zu sagen.
So auch am 22. November um 20 Uhr in der Aula des Ev. Gymnasiums. In ihrem neuesten, 14. Bühnenprogramm “Muffensausen” pflügen die beiden Westfalen und ihre ukrainische “Tastenfachkraft” nur so durch das Leben: Abwechslungsreich, mit schnellen Rollenwechseln und musikalischen Intermezzi – poetisch, schräg, beknackt oder einfach nur zum schlapplachen. “Muffensausen” ist Kabarett so richtig zum reinsetzen: Die Politik verordnet der Heimat, diesem Mysterium, jetzt sogar ein Ministerium. Warum fragt man nicht einfach “Die Bullemänner”? Sie sind schließlich Experten. Probleme mit der Heimat? Die ganze Welt ist doch voll damit: Wo immer man hinkommt, da war schon einer, der da wegkommt. Sogar Treibgut hat eine Heimat. Und die beste Heimat taugt nix, wenn man da kein Netz hat. Gegen leitkulturelle Kreuzzugsgedanken setzen “Die Bullemänner” ein westfälisches “Wat kommt, wird gewickelt!””Die Bullemänner” erblickten in einer Landschaft, die von Geologen als “Geländedepression” bezeichnet wird das Licht der Welt und Pianistin Svetlana Svoroba stammt aus Tschernigov bei Tschernobyl – im Leben ist eben nicht immer alles California. Die Bullemänner sind Svetlana Svoroba (Tastenfachkraft), Augustin Upmann, Heinz Weißenberg.

Die Bullemänner haben “Muffensausen”, Aula des Evangelischen Gymnasiums Lippstadt, Beckumer Straße 61, 59555 Lippstadt, Preise: Vorverkauf € 24,-  / Abendkasse: € 28, Tel. 02941/58511, www.kulturinfo-lippstadt.de

WERBUNG

 

Speak Your Mind

*