Der Winter naht: Die schönsten Freizeitbeschäftigungen in der kalten Jahreszeit

Print Friendly, PDF & Email

Wenn die Tage wieder kürzer werden und die Temperaturen deutlich sinken, steht die schöne Winterzeit an. Trotz der kühlen Tage, kann man sich im Winter vielseitig beschäftigen und muss keineswegs negativ gestimmt sein. In diesem Beitrag geben wir Ihnen wertvolle Tipps mit an die Hand, was Sie alles im Winter unternehmen und welchen Freizeitbeschäftigungen Sie nachgehen können.

Interessante Indoor-Freizeitbeschäftigungen

Finden Sie es ist zu kalt im Winter? Kein Problem, es gibt jede Menge Indooraktivitäten, die Sie in der kühlen Jahreszeit beschäftigen und ablenken können.

Dafür gehört zum Beispiel das Entspannen in einer Sauna. Gönnen Sie sich einen Wellnesstag und entspannen Sie ein bisschen vom stressigen Alltag.

Das können Sie im Übrigen auch sehr gut in einem Thermal- oder Erlebnisbad, idealerweise mit Ihren Liebsten.

Im Winter lohnt es sich außerdem, in seine Fitness zu investieren und regelmäßig in ein Fitnessstudio zu gehen um seinen Körper für den Sommer vorzubereiten. Dadurch werden Sie attraktiver und halten sich außerdem auch noch gesund.

Auch das Kart fahren ist in der kühleren Jahreszeit bei vielen Menschen sehr beliebt.

Wer überhaupt nicht gerne nach Draußen gehen möchte, kann es sich auch vor dem Computer gemütlich machen. Probieren Sie sich doch einmal in einem tollen Rollenspiel. Auch Online-Casinos sind sehr beliebt. Natürlich können Sie auch die aktuellen Sportmeisterschaften verfolgen und den Nervenkitzel erhöhen, indem Sie Wetten darauf abschließen, zum Beispiel auf Wetten.com.

Weitere Freizeitaktivitäten im Innenbereich sind:

Ein Kinobesuch bei einem tollen Film
Mit ein paar Freunden Laser Tage spielen gehen
Shoppen gehen
Ein tolles Restaurant besuchen und sich so richtig satt essen

Der Winter

Der Winter kann Spaß machen!

Tolle Outdoor-Aktivitäten

Sobald es viel geschneit hat, lässt sich der Winter mit jeder Menge Spaß im Schnee, recht amüsant über die Runden bringen. Natürlich können Sie es sich auch Zuhause gemütlich machen, doch es gibt eine ganze Menge Outdoor-Aktivitäten, für die es sich lohnt nach Draußen zu gehen.

Ski fahren

Zugegeben, Ski fahren kann durchaus etwas teuer sein, muss es aber nicht. In unserem Ratgeber, klären wir Sie darüber auf, was Sie auf der Piste beachten müssen.

Um möglichst preiswert Ski zu fahren, sollten Sie sich das richtige Skigebiet aussuchen. Südtirol ist zum Beispiel wesentlich teurer als die Pisten welche weiter im Inland von Deutschland liegen.

Für viele deutsche Winterurlauber ist das Skigebiet Willingen im Sauerland recht gut zu erreichen. So spart man sich schon eine ganze Menge Anreisekosten. Auch die Skipasspreise sind günstiger als in anderen Gebieten. Der Skiort liegt etwa auf einer Höhe von rund 800 Metern und die Piste erstreckt sich über eine Länge von circa 15 Pistenkilometer. Hier haben sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene ihren Spaß.

Auch in Winterberg, Feldberg und Bayrischzell gibt es günstige Skipisten, wohin sich ein Urlaub lohnt.

Wenn Sie nicht Skifahren können, sollten Sie sich wenigstens eine Woche Skiunterricht gönnen. Bei den meisten Schulen kann man auch Kurse zum Snowboard fahren wahrnehmen. Suchen Sie sich aber auf jeden Fall ein besonders anfängerfreundliches Skigebiet aus.

Vermeiden Sie auf der Piste jegliche Panik. Sie müssen keine Angst haben, auch wenn Sie noch über wenig Skierfahrung verfügen. Kein Einsteiger muss sofort die steilste schwarze Piste herunterfahren. Achten Sie, nicht zu hohe Geschwindigkeiten aufzubauen und anderen Skifahrern mit möglichst viel Respekt zu begegnen, insbesondere wenn Sie noch nicht so lange dabei sind oder lange nicht mehr auf den Brettern gestanden haben.

Auch die Pistenregeln müssen Sie studieren. Informieren Sie sich über die Skihelmpflicht, den Pistenmarkierungen.

Damit der Spaß beim Skifahren auch gewährleistet ist, wäre es günstig, die FIS-Regeln auf der Piste zu beachten. Denn nur so macht das Snowboarden und Skifahren auf die Dauer auch Spaß, ohne dass andere darunter leiden müssen.

Der internationale Skiverband, hat dafür 10 FIS-Regeln aufgestellt, welche international gelten. So genießen alle Fahrer auf den Pisten die größtmögliche Sicherheit. Diese Regeln informieren grundlegend darüber, wie man sich als Ski- oder Snowboardfahrer auf der Piste zu verhalten hat. Dazu gehört unter anderem die Rücksicht auf andere Fahrer, die Beherrschung der Fahrweise und Geschwindigkeit, dass man nur von oben oder unten überholen darf, die richtige Fahrspur, wie man korrekt anhält und noch einige weitere Regeln.

Einen Schneemann oder Iglu bauen

Sollte es einmal so richtig viel geschneit haben, können Sie natürlich auch problemlos einen Schneemann oder Iglu bauen. Das ist natürlich auch eine ideale Freizeitbeschäftigung für Ihre Kinder Zuhause.

Dafür sollte der Schnee möglichst kompakt und griffig sein. Dadurch kann er deutlich besser verdichtet werden.

Um einen Iglu zu bauen, können Sie den Bereich mit einem Stock oder einer Schnur im Boden, kreisförmig markieren. Dazu verwenden Sie am besten eine Schnur und einen Stock um einen Bogen zu ziehen. Ideal ist ein Radius von circa 2 Metern.

Als nächstes ist es gut, den Eingang zu markieren und anschließend Blöcke für den Iglu zu formen. Achten Sie beim Bauen immer auf die Sicherheit.

Im Internet finden Sie außerdem viele verschiedene Anleitungen, für den Bau eines Iglus. Diese sind sehr unterschiedlich. Sie können ein Schneehaus besonders professionell oder auch etwas einfacher bauen.

Wenn Sie einen Schneemann bauen möchten, reicht es aus, eine Kugel zu formen und diese durch den Schnee zu rollen. Anschließend formen Sie nach diesem Prinzip immer weitere Kugeln und setzen sie exakt übereinander.

Schlittschuh laufen

Im Winter haben auch viele Eissportzentren und Arenen geöffnet. Aber auch auf großflächigen See´n besteht die Möglichkeit, richtig Schlittschuh laufen zu lernen.

Wenn Sie dieser Freizeitaktivität noch nie nachgegangen sind, ist das kein Problem, denn das Schlittschuh laufen lernt man recht schnell, besonders dann, wenn man schon etwas Inliner fahren kann.

Außerdem ist das Schlittschuh laufen auch recht günstig und sorgt für viel gute Laune in der sonst so trüben Jahreszeit.

Winterwandern mit der richtigen Ausrüstung

Besonders bei älteren Leuten, ist das Winterwandern sehr beliebt. Besonders häufig wird das Erzgebirge in der kühlen Jahreszeit bereist, um die herrliche Winterlandschaft genießen zu können.

Wenn Sie gerne etwas mit der Familie unternehmen und die Natur lieben, ist das Winterwandern perfekt. Allerdings sollten Sie auf die richtige Ausrüstung achten. Ganz wichtig sind wasserdichte Wanderstiefel die Ihre Füße warmhalten und eine warme Bekleidung.

Im Gebirge können Sie die wunderschöne Natur mit all Ihren Facetten genießen. Besonders schön sind die mit Frost überzogenen Bäume und die hügelige Winterlandschaft.

Belohnt werden Sie mit atemberaubenden Ausblicken und einer gesteigerten Fitness nach dem Wandern.

Den Weihnachts- oder Wintermarkt besuchen

Auch der Weihnachtsmarkt hat seine Vorzüge und selbst nach der Weihnachtszeit haben noch einige Wintermärkte mit vielen Ständen geöffnet. Hier können Sie in aller Ruhe mit Ihren Freunden und Verwandten durch die Gegend bummeln, einen Glühwein trinken und leckere Gerichte Speisen genießen.

Wie Sie sehen, gibt es im Winter eine Vielzahl an tollen Freizeitaktivitäten. So können Sie die kalte und dunkle Jahreszeit besonders genießen.

WERBUNG

 

Speak Your Mind

*