Münster: Großer Erfolg für artconnection

Print Friendly, PDF & Email

Münster – Nach nur drei Tagen stand fest: Die Kunstmesse artconnection kann sich bei der dritten Auflage vom 30. November bis 2. Dezember 2018 über noch mehr Besucher, mehr Verkäufe und einen höheren Spendenbeitrag freuen. Alleine zur Vernissage am Freitagabend waren 1.087 Besucher in die Bezirksregierung geströmt, um sich von den Arbeiten der 40 Künstler inspirieren zu lassen.

Die Hälfte der Spenden wurden gerade an die Aktion Lichtblicke übergeben (vlnr): Thomas Hoffmann von artconnection, Harald Westbeld von Lichtblicke, Jörg Bockow, Pressesprecher der artconnection – Foto: Bezirksregierung Münster

„Wir haben 101 Bilder verkauft“, freut sich Thomas Hoffmann, einer der beiden Organisatoren, „das ist unser Rekord. Wir haben uns damit noch einmal gegenüber den Vorjahren steigern können.“ Unterm Strich sind bei der Veranstaltung 12.850 Euro an Spenden zusammen gekommen. In den großen Spendentopf sind nämlich neben den Spenden aus den Kunstverkäufen auch die Erlöse aus der Versteigerung, der Fotoaktion Fotogruppe Mienenspiel und das, was das Projekt Art Meets Education eingenommen hat, reingeflossen. „Damit konnten wir das Ergebnis des Vorjahres um 2.500 Euro übertreffen“, berichtet Dieter Nusbaum vom Organisationsteam. Die Spenden gehen an die Projekte und Organisationen Art Meets Education, Aktion Lichtblicke und Sternstrahlen.

Der Zuspruch für die Benefiz-Veranstaltung war wieder einmal bemerkenswert: Die dritte Auflage der artconnection in der Bezirksregierung Münster erbrachte ein Rekordergebnis an Verkäufen und Spenden. Auch die beteiligten 40 Künstlerinnen und Künstler waren mit der Veranstaltung zufrieden. Sie haben mit ihren Werken entscheidend zum Erfolg beigetragen. Die Arbeiten wurden zum Festpreis von 240 Euro verkauft. Vom Erlös spenden diese dann ein Drittel an die gemeinnützigen Vereine.

Mehrere Tausend Besucher haben an den drei Tagen ihren Weg in die Ausstellung gefunden und durch ihre Kunstankäufe sowie ihre Gebote bei der Versteigerung von mehreren Skulpturen afrikanerischer Künstler zu der hohen Spendensumme beigetragen. Die Skulpturen waren von Galerist Eberhard Schnake gestiftet worden. Insgesamt wechselten 115 Kunstwerke den Besitzer.

„Die künstlerische Qualität der ausgestellten Arbeiten war nach meiner Einschätzung gut bis ausgezeichnet“, beurteilt  Dieter Nusbaum vom Team „Overhead-Gallery“ das Niveau der artconnection Münster. Wie im vergangenen Jahr werden unter den vertretenen Künstlerinnen und Künstler von einem Kuratorium drei Vertreter ausgewählt, die im kommenden Herbst  zur „Nacht der Museen und Galerien“ in der Bezirksregierung mit einer eigenen Ausstellung geehrt werden. „Für die ausgewählten Kollegen wird dies wieder eine großartige Gelegenheit sein, sich in Münster mit neuen Arbeiten zu präsentieren“, sagt HoffmannGroß.

„Nach der artconnection ist vor der artconnection“, erinnert Thomas Hoffmann vom Team „Overhead-Gallery“ an die im kommenden Jahr anstehende vierte Auflage der Benefizveranstaltung. Sie soll erneut am ersten Adventswochenende 2019 in der Bezirksregierung Münster stattfinden. Die Organisatoren freuen sich, dass die Bezirksregierung Münster bereits für die Neuauflage ihre Zustimmung gegeben hat. (Jörg Bockow)

Weitere Informationen:

www.artconnection-münster.eu

www.overhead-gallery.com

www.lichtblicke-ev.de

www.artmeetseducation.de

WERBUNG

 

Speak Your Mind

*